Foto-Update: Kia in Genf 2009

Update: Kia in Genf 2009 Update: Kia in Genf 2009

Foto-Update: Kia in Genf 2009

— 04.03.2009

Konzept Nummer drei

Mit der Studie No 3, einem Minivan mit gigantischem Panorama-Dach, will Kia auf dem Genfer Salon für Aufsehen sorgen. Außerdem dabei: der cee'd als Hybrid und mit Start-Stopp-Funktion. Neue Fotos!

Manchmal ist weniger mehr: Die neue Studie, mit der die Koreaner auf dem Genfer Salon 2009 punkten wollen, trägt die schlichte Bezeichnung "No 3". Nummer drei also, aha. Hintergrund laut Kia: Die Studie ist größentechnisch zwischen dem Kleinwagen Rio und dem Kompakten cee'd angeordnet und rangiert im Minivan-Segment – der "dritten Dimension" innerhalb der Kia-Modellpalette. Das Concept Car misst vier Meter und steht auf Basis des Kia Soul. Neben einem den kompletten Wagen überspannenden Panorama-Glasdach glänzt die Studie mit hochwertigem Materialmix im Innenraum. Genaue Details verrät die Vorabinfo zum Genfer Salon über den No 3 nicht – Kia will es spannend machen.

Hier geht es zur Sonderseite über den Genfer Salon

Die weiteren Messe-Gäste bei Kia sind Altbekannte: Den cee'd mit Hybridantrieb kennen wir bereits von der Paris Motor Show 2008. Als Antrieb kommt ein 1,6-Liter-Benziner in Kombination mit einem 20 PS starken Elektromotor zum Einsatz. Insgesamt kommt der cee'd Hybrid auf 140 PS, den Spritverbrauch gibt Kia mit durchschnittlich 4,8 Litern an. Auch der cee'd ISG (steht für "Idle Stop & Go") mit Start-Stopp-Automatik stand schon in Paris. Das Sparmodell gibt es mit 1,4- und 1,6-Liter-Maschine und schluckt rund 15 Prozent weniger Benzin als die Standardmodelle. Erhältlich sind alle Karosserieformen (Drei- und Fünftürer plus die Kombiversion cee'd Sporty Wagon). Abgerundet wird der Messeauftritt durch den neuen Crossover Soul und die geliftetenModelle Sportage und Magentis.

Autor: Jan Kretzmann

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.