Freightliner Revolution Truck-Studie

Freightliner Revolution: Vorstellung

— 28.03.2012

Der Truck der Zukunft

Daimler-Tochter Freightliner zeigt mit der Studie Revolution den Truck der Zukunft. Zum 70. Geburtstag der Marke wurde der Lkw auf Aerodynamik und Leichtbau getrimmt.

Die Monster-Trucks auf den US-Highways sehen schick aus, aber in Sachen Umweltfreundlichkeit sind die riesigen Zugmaschinen bisher kein Quell der Freude. Doch das knnte sich bald bessern. Die Daimler-Tochter Freightliner hat jetzt anlsslich des 70-jhrigen Firmenjubilums auf einer Truck-Messe in Kentucky einen Lkw der Zukunft gezeigt. Die Studie Revolution wurde massiv auf Aerodynamik und Leichtbau getrimmt. Gewicht wird allein durch den konsequenten Einsatz von Aluminium beim Chassis eingespart, statt auf Kanten setzt der Entwurf auf flieende Linien, der Antrieb wird je nach Bedarf ber vier oder sechs Rder erledigt. Konkrete Zahlen zum Einsparpotenzial nennt Freightliner leider nicht.

Lesen Sie auch: Mercedes Aero-Trailer Designstudie

Der Revolution hat sehr markante Blinker und Tagfahrlichter in LED-Technik, Kameras ersetzen die Auenspiegel. Weil die Trucker in den USA in der Regel allein unterwegs sind, wurde die Beifahrertr ausgespart, es gibt lediglich eine Art Notsitz. Stattdessen dient eine neu entwickelte Konsole dem Komfort des Fahrers. Die sechs Rundinstrumente sind Teil eines "Clusters", ber den sich sich zahlreiche Informationen ber den Truck und die Routenplanung abrufen lassen. Ebenfalls neu ist eine Schiebetr am Heck des Trucks zwischen Zugmaschine und Trailer, die einen besonders leichten Zugang gewhrleistet. Ob der Revolution-Truck in Serie geht, ist fraglich, Elemente der Studie sollen aber laut Freightliner in naher Zukunft in die Produktion einflieen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen gnstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung