Freiwilliger Rückruf bei Volvo

Freiwilliger Rückruf bei Volvo

— 23.04.2004

Update für den XC90

Da wird richtig nachgearbeitet – die Schweden checken Klima, Navi, Sitze, Heizung, Gurtführung. Bis zu elf Punkte stehen auf der Prüfliste.

Volvo ruft deutschlandweit rund 2500 Geländewagen aufgrund eines "Update-Programms" in die Werkstätten. Freiwillig, wie der Hersteller betont. Betroffen sind XC90, die ab Januar 2003 produziert worden sind. Je nach Ausstattung und Motorisierung "verbessert" Volvo nach eigenen Angaben bis zu elf Funktionen. Betroffen sind unter anderem das Softwarepaket für die Klimaanlage und das Navigationssystem, der Umklappmechanismus der Sitze, die Heizungsdüse im Fußraum sowie die Gurtführung. Alle Fahrzeughalter werden angeschrieben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.