Illustration Ferrari-Themenpark bei Barcelona

Freizeitpark "Ferrari Land" in Barcelona

— 13.03.2014

Achterbahn mit Ferrari

Eine Aktiengesellschaft baut südlich von Barcelona einen Ferrari-Themenpark. Dafür investiert das Unternehmen rund 100 Millionen Euro.

Die Aktiengesellschaft PortAventura Entertainment baut südlich von Barcelona einen Ferrari-Themenpark ? unter anderem mit einem Fahrsimulator, der zumindest das Gefühl versprechen soll, einen Ferrari zu fahren. Das Projekt wird insgesamt 100 Millionen Euro kosten, die offizielle Eröffnung ist für 2016 geplant. Der seit 2009 bestehende Freiteitpark PortAventura hat bereits aktuell jedes Jahr vier Millionen Besucher, davon zwei Millionen Touristen aus dem Ausland. Das "Ferrari-Land" soll Fans auf 75.000 Quadratmetern Fläche mit der höchsten und schnellsten Achterbahn Europas locken. Darüber hinaus soll im PortAventura Resort das erste "Ferrari-Hotel" entstehen, ein luxuriöses Fünf-Sterne-Haus mit 250 Zimmern und diversen Restaurants.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.