Führerschein mit 16

Führerschein mit 16

— 18.04.2012

CDU will Teenie-Führerschein

Nach dem Willen von CDU-Politikern sollen Jugendliche bald schon ab 16 Jahren ihren Auto-Führerschein machen dürfen. Bundesverkehrsminister Ramsauer und Verkehrsexperten halten nichts von diesem Vorschlag.

(dpa) Jugendliche sollen nach Überlegungen in der CDU schon mit 16 Jahren den Führerschein machen können. Zur Sicherheit dürften sie aber nicht schneller als mit Tempo 80 unterwegs sein, schlug der Parlamentarische Staatssekretär im Verbraucherministerium, Peter Bleser (CDU), vor. Damit solle die Mobilität junger Leute auf dem Land verbessert werden. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) erteilte dem Vorstoß, der im CDU-Bundesvorstand diskutiert wird, umgehend eine Absage. Auch von ADAC und Fahrlehrern kam Kritik. Bleser sagte am 18. April 2012, in ländlichen Gebieten sei es für junge Leute schwer, jenseits der Hauptzeiten öffentlicher Verkehrsmittel zur Ausbildungsstelle zu kommen. Mit 16 Jahren dürften sie bereits Moped fahren, was aber vor allem im Winter zu Unfällen führen könne. Im Auto zu fahren, wäre sicherer. Der Vorschlag geht zurück auf den CDU-Fachausschuss Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, dessen Vorsitzender Bleser ist. Darüber berichteten auch die "Saarbrücker Zeitung" und die "Rhein-Zeitung". Der CDU-Vorstand erarbeitet gerade ein Konzept zu den ländlichen Räumen.

Lesen Sie auch: Führerschein mit 17

Ramsauer sagte zu dem Vorschlag im Bayerischen Rundfunk: "Ein klipp und klares Nein. So ein Unfug." Mit dem begleiteten Fahren mit 17 Jahren gebe es "eine hervorragende Regelung". Auch aus den Ländern kam Ablehnung. "Jeder, mit dem ich gesprochen habe, hat mit dem Kopf geschüttelt", sagte der Vorsitzende der Verkehrsministerkonferenz, Brandenburgs Ressortchef Jörg Vogelsänger (SPD), der dpa in Kassel. Der hessische Minister Dieter Posch (FDP) meinte: "Davon halte ich nichts." Denkbar sei nach eingehender Prüfung ein Pilotversuch, "aber nicht als Schnellschuss". Das reguläre Mindestalter für einen Auto-Führerschein liegt in Deutschland bei 18 Jahren.
Auch Verkehrsexperten kritisierten den Vorschlag. "Wir halten von der generellen Absenkung des Führerscheinalters nichts", sagte der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände, Gerhard von Bressensdorf. Der ADAC verwies darauf, das Unfallrisiko sei bei jüngeren Fahrern höher.

Deutsche Vorstöße für einen Auto-Führerschein mit 16 Jahren passen wenig zu den Traditionen in der Europäischen Union. Die große Mehrheit der EU-Länder hat eine Altersgrenze von 18 Jahren festgelegt. Ausnahmen sind zum Beispiel Großbritannien und Irland, die 17 Jahre als Mindestalter bestimmt haben. Beispiele für jüngere Fahrschüler gibt es in den USA. Viele US-Bundesstaaten erlauben den Pkw-Führerschein bereits ab 16 Jahren.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.