Fünf kompakte Diesel-Kombis im Test

— 13.11.2009

Stress für den VW Golf Variant

Auch wer viel schluckt, kann sparsam sein – wie diese fünf handlichen Vollwert-Kombis zeigen. Der neue VW Golf Variant stellt sich der Konkurrenz: Kia Cee'd SW, Ford Focus Turnier, Renault Mégane Grandtour und Peugeot 308 SW.



Sie brauchen viel Platz für Familie, Hobby oder Beruf? Sie sind ein Mensch der Vernunft, es kommt Ihnen beim Autokauf immer auch auf den Gegenwert an? Vans oder SUV sind für Sie kein Thema, denn Sie schätzen die Vorzüge einer Limousine – bessere Fahreigenschaften, weniger Verbrauch? Hohe PS-Zahlen lassen Sie kalt, niedrige Kosten dagegen machen Sie heiß? Dann liegen Sie hier richtig: Kompakte Kombis sind so vernünftig wie Wollsocken – nicht die schicksten vielleicht, aber äußerst zweckmäßig.

Hier geht es zu den neuen Markenseiten von autobild.de

Heckansichten: Der Renault Mégane Grandtour (2. v. r.) fällt erfreulich aus der Reihe.

Wir haben fünf herausgepickt, alle ausreichend motorisiert, ordentlich ausgestattet, lobenswert sparsam und mit Preisen von 21.975 bis 24.300 Euro nicht zu belastend für die Haushaltskasse. Echte Allroundtalente, die im Alltag Gold wert sind. Wer gern selten und billig tankt (und wer tut das nicht?), sollte sie mit kleinen Dieselmotoren nehmen. Ganz neu in dieser Runde ist der Golf VI, der nun auch als Variant die Vorzüge des Facelifts genießt. Um ihn scharen sich der preisgünstige Kia cee'd Sporty Wagon (ebenfalls gerade überarbeitet), der Evergreen Ford Focus Turnier, die Raumfähre von Peugeot, 308 SW, und der Augenschmaus Renault Mégane Grandtour. Fünf Multitalente, die zeigen müssen, wie sie im Alltag bestehen.

Wie der Vergleich ausgeht, erfahren Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen gibt es als Download im Heftarchiv.
Wolfgang König

Wolfgang König

Fazit

Jaja, der Golf – es ist ihm eben mit sachlicher Kritik schwer beizukommen, und das gilt auch für den Variant. Er ist nun mal ein Auto, das den Alltag vorbildlich meistert, gemessen an der Serienausstattung nicht billig, aber preiswert. Wer es lieber schicker und mit Flair hätte, sollte sich indessen ruhig mal bei Renault umschauen: Der Mégane ist nicht perfekt, aber angenehm im Gebrauch. Der Ford setzt zumindest fahrdynamisch immer noch Maßstäbe. Der Kia? Als Kombi tüchtig, zweifellos, aber als Auto nicht auf dem Niveau der Konkurrenz. Noch nicht. Beim Peugeot beschränken sich die Vorzüge weitgehend auf den Laderaum, der an einen Van erinnert.



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige