Autofahrer gefährdet Fußgänger

Fußgänger: Rechte und Pflichten

— 09.04.2013

Achtung, Fußgänger!

Wer zu Fuß unterwegs ist, hat weder Knautschzone noch Airbags. Deshalb stehen Fußgänger unter ganz besonderem Schutz. Verkehrsanwalt Uwe Lenhart erklärt ihre Rechte und Pflichten.

Autofahrer spritzt Fußgänger an einer Pfütze nass. Droht ihm eine Strafe? Das kommt darauf an. Ist an der Kleidung des Fußgängers ein nicht ganz belangloser Schaden (ab 50 Euro) entstanden, liegt ein Unfall im Straßenverkehr vor. Entfernt sich der Autofahrer, macht er sich strafbar wegen Unfallflucht. Ist die Kleidung nur nass und nicht beschädigt, droht dem Autofahrer keine Strafe. Dennoch: An Pfützen langsam fahren!
Ein Fußgänger geht bei Rot. Deshalb muss ein Auto bremsen, ein anderes fährt auf. Was droht dem Fußgänger? Er gilt laut Paragraf 142 des Strafgesetzbuches (StGB) als Unfallbeteiligter. In diesem Fall muss er mit den Autofahrern seine Personalien austauschen. Läuft der Fußgänger einfach weiter, kann er sich wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort strafbar machen.
Dürfen Fußgänger bei Rot gehen, wenn kein Auto kommt? Nein! Fußgänger zahlen für solch ein Rotlichtvergehen fünf Euro. Bei einem Unfall mit Sachbeschädigung sind sie mit zehn Euro dabei.

Lesen Sie auch: So wehren Sie sich gegen Verkehrsrowdys

Ein Autofahrer stoppt nicht am Zebrastreifen. Welche Strafe droht ihm? Kommt es zu einer konkreten Gefährdung, ("Beinaheunfall"), ist das eine Straßenverkehrsgefährdung: eineinhalb Monatseinkommen Geldstrafe, Entziehung der Fahrerlaubnis für ein Jahr. In jedem Fall zahlen Fahrer, die nicht halten, 80 Euro, bekommen vier Punkte.
Können betrunkene Fußgänger den Führerschein verlieren?
Nein, aber Achtung: Alkohol baut sich nur langsam im Körper ab. Bei Berufskraftfahrern könnten die Behörden Alkoholmissbrauch annehmen und eine MPU anordnen!

Fußgänger-Crashtest

Darf sich ein Fußgänger auf einen Parkplatz stellen und diesen freihalten?
Nein! Fußgänger dürfen keine Parklücken reservieren. Auch mit Gegenständen können keine Stellplätze belegt werden.
Ein Auto biegt bei Grün nach rechts ab. Muss der Fahrer auf Fußgänger, die noch weit entfernt sind, warten? Wer abbiegt, muss auf Fußgänger besondere Rücksicht nehmen, wenn nötig warten. Diese Pflicht besteht nicht erst gegenüber Fußgängern, die schon sichtbar sind, sondern auch dann, wenn mit Fußgängern gerechnet werden muss. Ohne Rücksicht abbiegen und Fußgänger gefährden: 70 Euro, zwei Punkte.

Überblick: Mehr zum Thema Verkehrsrecht

Dürfen Fußgänger sperrige Gegenstände auf dem Gehweg transportieren? Wer ein Motorrad schiebt oder sperrige Gegenstände wie eine Leiter transportiert, muss die Fahrbahn benutzen, wenn er auf dem Gehweg andere erheblich behindern würde. Aber Vorsicht: Wer sein Motorrad auf der Straße schiebt, muss am rechten Fahrbahnrand gehen; vor dem Linksabbiegen auf keinen Fall links einordnen.
Dürfen Fußgänger quer die Straße passieren? Nein! Zügig und auf kürzestem Weg, sagt die Straßenverkehrsordnung. Wer das nicht befolgt, zahlt bei einer Gefährdung fünf, bei einem Unfall zehn Euro Strafe.
Müssen Autofahrer Fußgänger an Einfahrten vorbeilassen? Wer als Autofahrer etwa zur Tankstelle oder auf einen Parkplatz oder von einem Grundstück über den abgesenkten Bordstein auf die Straße fährt, muss Fußgänger und Radler vorbeilassen. Bei Gefährdung drohen 30, bei Sachbeschädigung 35 Euro Strafe.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Stichworte:

Fußgänger

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.