Gebrauchtwagen

Gebrauchtwagen

— 02.07.2010

Die gebrauchten Renner von AUTO BILD

Ein Maserati für 3333 Euro? Ein Sportwagen mit Sechszylinder-Boxer für 3100 Euro? AUTO BILD-Redakteure verraten, welchen Gebrauchtwagen zum Schnäppchenpreis sie sich selbst in die Garage stellen würden.

Kumpel Ratze hatte mal einen Scirocco II. Puffrote Sitze, jämmerliche 70 PS. Er wählte immer die hintere Parkbucht auf der Hauptstraße vor seiner Firma. Und irgendwann klappte es: Ein Lkw schob das Auto vor sich her, Versicherungsschaden. Er zischte ein Bierchen drauf. Prost! Denn wir wussten schon damals: Der wirkliche Nachfolger des legendären Einser-Scirocco ist nicht der viel zu fette und unförmige Scirocco II. Die wahre Fortsetzung unseres Traums kommt aus Japan. Honda CRX heißt er, genauer: Typ ED9 (1987 bis 1991). Die Nippon-Techniker haben da weitergemacht, wo VW im April 1981 aufgehört hat: 3,75 Meter misst der CRX, exakt zehn Zentimeter weniger als der Ur-Scirocco. Und auch innen geht es eng zu, hinten hat allenfalls der Dackel Platz.

Kaufberatung: Die besten Gebrauchtwagen für 15.000 Euro

Geht keck ums Eck: Auf kurvigen Straßen ist der agile Honda CRX in seinem Element. Auch ganz ohne gut gemeinte Tuningmaßnahmen.

Dafür ist der Honda CRX viel stärker, sein 1,6-Liter-Vierzylinder bringt feurige 130 PS an die Vorderachse. Und das bei nur 910 kg Gewicht. So sind 211 km/h drin. Bei Honda Petrick in Hamburg steht so einer. Baujahr 1988, 86.000 Kilometer runter, zweiter Hand, technische Revision 2003, seitdem nur noch sporadisch mit Kurzzeitkennzeichen unterwegs. Der rote Renner steht so glänzend da zwischen all den Neuwagen im Showroom, dass ich mich kaum traue zu fragen: "Darf ich den mal fahren?" – "Aber ja doch." Die Sitze sind angenehm straff, das Cockpit versprüht den Charme der 80er-Jahre. Motor an, und der CRX röhrt dank Sporttüte sofort los wie ein Hirsch in der Brunft. Auf die Jagd!

Kaufberautung: Die besten Gebrauchten für 6.000 Euro

Aber sachte, denn eine der Rechnungen in der Seitenablage sagt: Letzter Zahnriemenwechsel war 2001, bei Kilometer 60.000. Die Gänge flutschen rein wie das Messer in die warme Butter, der CRX liegt auf der Straße wie ein Skateboard, geht ab wie Schmidts Katze. Und ich denke: Ja, das ist mein Nippon-Scirocco. Händler Petrick verkauft den CRX im Kundenauftrag (na klar, auf solch einen Oldie kann man keine Gewährleistung geben), 5950 Euro stehen im Raum. Fairer Kurs? Ja, wenn man zweierlei bedenkt. Erstens haben viele andere CRX arg unter der Tuningfraktion gelitten, sind verspoilert oder verschandelt. Zweitens sind so gute Exemplare mit einem Ordner voller Werkstattrechnungen fast gar nicht mehr am Markt. Jede Wette: Kumpel Ratze hätte den CRX an einem sicheren Ort geparkt.
Weitere Favoriten der AUTO BILD-Redakteure sehen Sie in der Bildergalerie!

Autor: Andreas May

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.