Gebrauchtwagen mit Erdgasantrieb

— 12.09.2008

Die Lizenz zum Sparen

Auch wenn Benzin- und Dieselpreise wieder gesunken sind: Die günstigsten Betriebskosten verspricht ein Gebrauchter mit Erdgasantrieb. AUTO BILD hat sich gebrauchte Erdgasautos bis 7500 Euro angesehen.



Früher war der Fall klar: Diesel für Vielfahrer, der Rest tankt Benzin. Und heute? Kostet Diesel beinahe so viel wie Benzin. Und dazu schocken die Selbstzünder fast immer mit saftigen Steuer- und Versicherungsprämien. Höchste Zeit, mal über den Tellerrand zu schauen: Welche Treibstoffe können wir außerdem verfeuern? Unser Tipp: Erdgas. Denn unterm Strich sind die Kosten pro Kilometer mit Erdgas am niedrigsten. Und außerdem gibt es ein großes Angebot an Erdgasfahrzeugen auf dem Markt. Bereits 1994 versuchte es BMW mit dem 316g Compact, der bis 2000 im Sortiment blieb. Für 3500 Euro sind gut erhaltene Exemplare mit weniger als 100.000 Kilometern im Angebot. Das Problem damals war halt ein viel zu dünnes Erdgas-Tankstellennetz. Heute sind es rund 800 Zapfstellen, Tendenz steigend.

Steigende Benzinpreise sorgen für Gas-Boom

Richtig gezündet hat das Gas-Geschäft mit dem Fiat Multipla ab 1999. Dieser schräg gestylte Nischentyp zeigte allerdings auch die Probleme des Systems auf: Klemmende Magnetventile und spinnende Steuerelektronik ließen viele Multipla im Benzin-Modus verharren. Und: Gammelnde Gasflaschen und -leitungen treiben heute den TÜV-Prüfern Schweiß auf die Stirn. Der TÜV checkt bei der Hauptuntersuchung auch die Gasanlage, was mit rund 20 Euro extra berechnet wird. Trotzdem lohnt sich ein Gasauto in der Regel immer noch. Denn im Vergleich zu gleich starken Benzinern ist es gebraucht nur wenig teurer. Das könnte sich ändern – denn immer mehr Sparfüchse verlieren die Furcht vor diesem bisher exotischen Treibstoff und entschließen sich, künftig Gas zu geben. Das könnte zu einer Art Gas-Boom führen – auch bei gebrauchten Gasautos.

Erdgas oder Autogas?

Autogas wird mit einem Druck von ungefähr acht bar, Erdgas mit 200 bar gespeichert. Beides ist völlig ungefährlich.

Autogas wird mit einem Druck von ungefähr acht bar, Erdgas mit 200 bar gespeichert. Beides ist völlig ungefährlich.

Auf dem Markt konkurrieren zwei unterschiedliche Systeme, die kaum technische Gemeinsamkeiten haben: Erdgas und Autogas. Bei Erdgas handelt es sich zum größten Teil um Methan, das unter einem Druck von 200 Bar in stabilen Gastanks gespeichert wird. Gebräuchliche Abkürzung für Erdgas ist CNG – Compressed Natural Gas. Bei Autogas hingegen handelt es sich im Prinzip um Flüssiggas, wie es auch für Campingzwecke angeboten wird. Autogas wird auch als LPG (Liquified Petroleum Gas) bezeichnet und besteht aus einem Gemisch von Propan und Butan, das unter einem Druck von maximal 20 Bar gespeichert wird.

Sind Gasautos gefährlich?

Manch einer hält sie für rollende Bomben, aber tatsächlich sind Gasautos nicht gefährlicher als Fahrzeuge mit Benzintanks. Selbst Erdgas ist trotz seines hohen Drucks von 200 Bar unproblematisch, weil die Stahlflaschen mindestens den doppelten Prüfdruck vertragen müssen. Und sollten tatsächlich mal Undichtigkeiten auftreten, ist Erdgas leichter als Luft und wird vom Winde verweht. Etwas riskanter ist die Situation bei Flüssiggas (LPG): Es hat eine höhere Dichte als Luft, könnte sich also theoretisch an der tiefsten Stelle einer Garage sammeln – wie Benzin. Weshalb einige Parkhausbetreiber von ihrem Recht Gebrauch machen und Flüssiggas-Autos die Einfahrt verbieten.

Fiat Multipla Bipower

Abgefahrene Form, aber viel Platz für sechs und niedrige Preise: Fiat Multipla

Abgefahrene Form, aber viel Platz für sechs und niedrige Preise: Fiat Multipla

Der ab 1999 als bivalentes Gasauto angebotene Fiat Multipla ist ein Pionier der Szene und hatte damit auch genügend Zeit, einige Mängel zu entwickeln. Magnetventile und Verschraubung der Gasleitungen führten wegen ihrer Neigung zu Undichtigkeiten zu einem Rückruf, im Praxistest (Heft 5/2002) missfiel vor allem die stark korrodierte Gasanlage. Weitere Undichtigkeiten sind damit programmiert, außerdem verursachen vergammelte Gasflaschen Probleme bei der Hauptuntersuchung. Andere Multipla-Fahrer klagen über verwirrte Steuergeräte, die das Fahrzeug nur im Benzinbetrieb fahren lassen, Gasgeruch im Innenraum und Ölverlust am Motor.

Technische Daten Fiat Multipla Bipower
Hubraum
1581 ccm
Leistung (Erdgasbetrieb)
68 kW/92 PS
Drehmoment
130 Nm bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit
157 km/h
Testverbrauch
6,4 kg CNG/100 km
CO2-Ausstoß
143 g/km
Preisniveau: ab 4500 Euro bei Laufleistungen um 100.000 km
AUTO BILD-Testurteil: bedingt empfehlenswert

Fiat Punto Bipower

Der Fiat Punto gehört zun den kleinsten Erdgas-Fahrzeugen, leider ist auch das Volumen seines Gastanks winzig.

Der Fiat Punto gehört zun den kleinsten Erdgas-Fahrzeugen, leider ist auch das Volumen seines Gastanks winzig.

Der Fiat Punto gehört zu den bivalenten Erdgas-Autos, allerdings ist sein Gasspeicher mit elf Kilo ziemlich klein geraten. Zum Trost gibt es noch einen Vorrat von 47 Liter Super, sodass insgesamt bis zu 1000 Kilometer Reichweite machbar sind. Probleme bereitet vor allem die Korrosion des Gassystems, dazu kommen verwirrte Steuergeräte, die das Umschalten zwischen Gas und Benzin nicht geregelt bekommen. Aber auch das Basisfahrzeug ist stets für unliebsame Überraschungen gut. Die bereiten oft die elektrische Servolenkung, Bremsen und Lenkgestänge sowie die fix rostende Auspuffanlage. Damit nicht genug – auch das Karosserieblech korrodiert zügig.

Technische Daten Fiat Punto Bipower
Hubraum
1242 ccm
Leistung (Erdgasbetrieb)
38 kW/52 PS
Drehmoment
88 Nm bei 3000 U/min
Höchstgeschwindigkeit
145 km/h
Testverbrauch
5,1 kg CNG/100 km
CO2-Ausstoß
126 g/km
Preisniveau: ab 4500 Euro bei Laufleistungen um 60.000 km
AUTO BILD-Testurteil: empfehlenswert

Volvo V70 Bi-Fuel

Schweden-Schiff für Knauser: Erst mit dem Modelljahr 2002 kam der Volvo V70 mit bivalentem Erdgasantrieb richtig in Fahrt.

Schweden-Schiff für Knauser: Erst mit dem Modelljahr 2002 kam der Volvo V70 mit bivalentem Erdgasantrieb richtig in Fahrt.

Bivalente Erdgas-Ausrüstung gab es bereits im ersten V70 von 1997, doch erst die Neuauflage von 2001 erreichte nennenswerte Stückzahlen. Probleme mit dem Erdgasteil sind selten, verklemmte Ventile bleiben Einzelfälle. Auch der unaufgeladene Fünfzylinder stellt keine hohen Anforderungen. Häufiger sind Verschleißerscheinungen am Fahrwerk: So wird das Lenkgetriebe gelegentlich undicht, die Koppelstangen der Stabilisatoren klappern, und die Traggelenke schlagen aus. Außerdem ist ab Baujahr 2001 die Handbremse ein Risikofaktor bei der Hauptuntersuchung, sie neigt zu ungleichmäßiger Wirkung. Ärgerlich: blockierte Lenkschlösser und defekte Generatoren.

Technische Daten Volvo V70 Bi-Fuel
Hubraum
2435 ccm
Leistung (Erdgasbetrieb)
103 kW/140 PS
Drehmoment
192 Nm bei 4500 U/min
Höchstgeschwindigkeit
205 km/h
Testverbrauch
9,5 kg CNG/100 km
CO2-Ausstoß
212 g/km
Preisniveau: ab 7500 Euro bei Laufleistungen bis 150.000 km
AUTO BILD-Testurteil: sehr empfehlenswert

Opel Astra Caravan CNG

Gastanker: Der Opel Astra CNG besitzt die gleiche Antriebseinheit wie der Zafira, fährt aber etwas sparsamer.

Gastanker: Der Opel Astra CNG besitzt die gleiche Antriebseinheit wie der Zafira, fährt aber etwas sparsamer.

Der Opel Astra gehört zu den Lieblings-Dienstwagen der Gaswerke, zumindest taucht er sehr oft mit deren Werbe-Schriftzügen im Straßenbild auf. Probleme mit der Gasanlage beschränken sich auf vereinzelt korrodierte Gasflaschen sowie seltene Undichtigkeiten an Leitungsverbindern. Außerdem lebt der Endschalldämpfer meist nur kurz. Aber das Basisfahrzeug gilt als recht solide, Rost ist dank verzinkter Bleche kein Thema. Der TÜV kritisiert eher mal Spiel in den Spurstangen, defekte Traggelenke und die Scheinwerfer. Außerdem neigt auch der CNG-Motor nach höheren Laufleistungen zu Ölverlust. Wichtig: auf den Zahnriemen achten.

Technische Daten Opel Astra Caravan CNG
Hubraum
1598 ccm
Leistung (Erdgasbetrieb)
71 kW/97 PS
Drehmoment
140 Nm bei 3800 U/min
Höchstgeschwindigkeit
177 km/h
Testverbrauch
5,8 kg CNG/100 km
CO2-Ausstoß
129 g/km
Preisniveau: ab 7000 Euro bei Laufleistungen bis 80.000 km
AUTO BILD-Testurteil: sehr empfehlenswert

Opel Zafira CNG

Pro Familia: Inklusive versenkbarer Notsitze passen sieben Personen in den kompakten Zafira.

Pro Familia: Inklusive versenkbarer Notsitze passen sieben Personen in den kompakten Zafira.

Ab 1999 mischte der siebensitzige Opel Zafira den Markt der Minivans auf – auch als monovalente CNG-Ausführung. Vorteil: Die hohe Verdichtung von 12,5:1 nutzt die Klopffestigkeit des Erdgases voll aus, das senkt den Verbrauch. Probleme mit der Erdgasanlage sind bei Opel selten, einzig die Ventile neigen vereinzelt zum Klemmen. Und bei frühen Modellen tauchen nun erste Fälle von Korrosion an den Druckflaschen auf. Abgesehen davon gilt es, beim Zafira immer die Spurstangen der Lenkung zu prüfen, bei höheren Laufleistungen muss man auch Ölverlust an Motor und Getriebe im Auge behalten. Größtes Manko des Erdgas-Zafira ist allerdings der für das üppige Gewicht zu schlappe Motor.

Technische Daten Opel Zafira CNG
Hubraum
1598 ccm
Leistung (Erdgasbetrieb)
71 kW/97 PS
Drehmoment
140 Nm bei 3800 U/min
Höchstgeschwindigkeit
170 km/h
Testverbrauch
6,2 kg CNG/100 km
CO2-Ausstoß
138 g/km
Preisniveau: ab 7500 Euro bei Laufleistungen um 120.000 km
AUTO BILD-Testurteil: empfehlenswert

VW Golf Variant BiFuel

Treuer Freund: Der Golf Variant Bi Fuel erzielt hohe Preise, für 7500 Euro gibt es nur Langstreckenfahrzeuge.

Treuer Freund: Der Golf Variant Bi Fuel erzielt hohe Preise, für 7500 Euro gibt es nur Langstreckenfahrzeuge.

Ende 2002 konnte sich VW dem Trend zu alternativen Energien nicht länger verschließen und brachte den Golf Variant BiFuel auf den Markt. Basis ist der Zweiliter-Vierzylinder, der jedoch nicht auf den Erdgasbetrieb optimiert wurde und deshalb statt 115 nur noch 102 PS leistet. Probleme bereiten in erster Linie das Tankventil und die Ventile der einzelnen Gasflaschen. Die Korrosion im System hingegen hat VW mit speziellen Beschichtungen im Griff. Aber auch die Basis Golf IV zickt zuweilen: Querlenker- und Hinterachsbuchsen, Fensterheber und Zahnriemen, um nur die häufigsten Mängel zu nennen. Und seinen Öldurst hat der Zweiliter auch im Gasbetrieb nicht abgelegt.

Technische Daten Volkswagen Golf Variant BiFuel
Hubraum
1984 ccm
Leistung (Erdgasbetrieb)
75 kW/102 PS
Drehmoment
151 Nm bei 3500 U/min
Höchstgeschwindigkeit
184 km/h
Testverbrauch
6,1 kg CNG/100 km
CO2-Ausstoß
136 g/km
Preisniveau: ab 7500 Euro bei Laufleistungen um 125.000 km
AUTO BILD-Testurteil: sehr empfehlenswert

Citroën Berlingo Bivalent

Hochdach-Kombi: Der Citroën Berlingo verbindet Platz für vier Erwachsene mit einem riesigem Kofferraum.

Hochdach-Kombi: Der Citroën Berlingo verbindet Platz für vier Erwachsene mit einem riesigem Kofferraum.

Der Citroën Berlingo wurde zwar 2003 und 2004 in einer bivalenten Erdgasversion in Deutschland angeboten, in der Praxis sind diese Typen aber selten zu finden. Größer ist das Angebot in Österreich und der Schweiz, wo der Gas-Berlingo höhere Stückzahlen erreichte. Probleme gibt es wie bei anderen Gasfahrzeugen mit Korrosion an Gasflaschen, vereinzelt kommt es auch zu Undichtigkeiten. Darüber hinaus ist der Berlingo anfällig für Ölverlust, ausgeschlagene Spurstangen und defekte Traggelenke der Vorderachse. Außerdem neigt die Auspuffanlage zum raschen Rosten, und an der Bremse bemängelt der TÜV häufig riefige oder verschlissene Bremsscheiben.

Technische Daten Citroën Berlingo Bivalent
Hubraum
1360 ccm
Leistung (Erdgasbetrieb)
55 kW/75 PS
Drehmoment
115 Nm bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit
148 km/h
Testverbrauch
6,6 kg CNG/100 km
CO2-Ausstoß
164 g/km
Preisniveau: ab 6000 Euro bei Laufleistungen um 60.000 km
AUTO BILD-Testurteil: empfehlenswert

FAZIT von AUTO BILD-Gebrauchtwagen-Experte Hendrik Diekmann

Für mich kamen bisher immer nur Diesel infrage, alles andere war mir im Unterhalt zu teuer. Aber die Zeiten ändern sich: Ein gut gemachtes Erdgas-Auto fährt billiger – und außerdem kultivierter. Schade nur, dass die Gastanks meistens viel zu klein sind, keine ordentliche Reichweite zulassen. Denn nichts hassen Vielfahrer mehr, als dauernd an der Tanke zu stehen. Oder, bei bivalenten Fahrzeugen: den Benzintank zu Hilfe nehmen zu müssen.

Autor: Hendrik Dieckmann

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zur Motorradversicherung

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige