Gebrauchtwagen Toyota Land Cruiser 120

Toyota Land Cruiser 120 Toyota Land Cruiser 120

Gebrauchtwagen Toyota Land Cruiser 120

— 07.11.2008

Der Zuverlässige

Endlich mal wieder ein Gebrauchtwagen, bei dem es nichts zu meckern gibt: Der Toyota Land Cruiser 120 hat eine vorbildliche Pannenbilanz – gut für den Gebrauchtwagenkäufer. Die Preise liegen allerdings auf hohem Niveau.

Die Telefonnummer des Pannendienstes haben Besitzer eines Land Cruiser 120 sicher nicht im Kopf. Wozu auch, denn sie brauchen sie einfach nicht. Ein Autotyp mit einer derart makellosen Zuverlässigkeitsbilanz ist etwas Besonderes — selbst unter japanischen Fahrzeugen. Der 2002 als Nachfolger des mittleren Land Cruiser 90 vorgestellte Typ 120 räumt dank konsequenter Weiterentwicklung mit den Vorderachsproblemen und den da und dort auftretenden Dieselmotorschäden (Zylinderkopf) seines Vorgängers auf und präsentiert sich als automobiles Vorbild. Nicht einmal die Nachrüstung mit einer Standheizung — bei heutigen Fahrzeugen mit ihrem empfindsamen Elektronikverbund allzu häufig Quell immer wiederkehrender Kaltstartprobleme — trübt die Bilanz, obwohl die Ausrüstungsquote bei rund einem Drittel liegt.

Der Land Cruiser ist sehr zuverlässig – aber nicht fehlerfrei

Statt des Fünftürers ist auch eine kürzere Version mit drei Türen erhältlich.

Auch von den Vielfahrern mit Kilometerständen von 200.000 und mehr kommen keine Klagen über erhöhten Ölverbrauch, erst recht keine Berichte über teure Motor- oder Turboladerschäden. Und dies ist in der heutigen Zeit der dramatisch aufgepumpten Turbodieselmotoren und ihren sündhaft teuren Schäden wahrlich einer besonderen Erwähnung wert. Der gemütliche Großkolben-Vierzylinder wirkt nie temperamentvoll, zieht aber stets kräftig. Etwas Aufmerksamkeit bei der Besichtigung bedürfen zwei Bereiche: Weil es Toyota beim Land Cruiser mit dem Korrosionsschutz offenbar immer noch nicht so genau nimmt, zeigt sich an der Unterseite bereits bei noch recht jungen Exemplaren nicht selten (acht Prozent) erster Rostansatz.
Modellgeschichte Toyota Land Cruiser 120
2002 Vorstellung des Land Cruiser 120 (intern J 12); zwei Radstände (Länge Dreitürer 4,41 m, Länge Fünftürer 4,85 m), 3,0-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel (Common-Rail, 163 PS, 343 Nm), Fünfgang-Schaltung oder Viergang-Automatikgetriebe
2003 zusätzlich 4,0-Liter-V6-Benziner (249 PS) mit Viergang-Automatikgetriebe, ausschließlich als Fünftürer lieferbar
2004 3.0 D-4D mit Turbolader mit variabler Turbinengeometrie (166 PS und 410 Nm), Sechsgang-Schaltgetriebe oder Fünfgang-Automatik, Fünfgangautomatik auch für 4.0 V6
2006 3.0 D-4D nun mit EU4-Abstimmung (173 PS und 410 Nm) und gegen Aufpreis auch Diesel-Partikelfilter lieferbar

Bremsen gammeln schnell fest

Wer seinen Land Cruiser viele Jahre behalten will, tut also gut daran, nachträglich per Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz vorzusorgen. Und die Nummer zwei: die Bremsen, genauer die Bremssättel der Scheibenbremsen. Diese gammeln gern fest, sodass die Werkstätten bei einem Bremsscheibenwechsel sich in knapp der Hälfte der Fälle nicht anders zu helfen wissen, als zusätzlich auch die Bremssättel zu erneuern. Die Toyota-Werkstätten dürfen sich trotzdem über ausgezeichnete Noten freuen. 94 Prozent der Fragebogeneinsender sind zufrieden mit den Vertragshändlern. Als Preis für eine große Inspektion werden durchschnittlich 470 Euro genannt.

Kaufgrund: Robustheit

Dass die Land Cruiser-Fahrer zufriedene Markenkunden sind, beweisen auch die Zahlen zum Thema Zweitwagen. 57 Prozent besitzen einen, und bei mehr als einem Viertel prangt das Toyota-Logo am Kühlergrill. Volkswagen und Mercedes-Benz sind als Zweitwagen bei den Land-Cruiser-Fahrern nicht einmal halb so beliebt. Die Markenbindung zeigt sich auch bei den Gründen, die zum Kauf des Land Cruiser geführt haben. 55 Prozent geben dabei an, dass sie die Marke Toyota mögen — ein sensationelles Ergebnis für eine Fernostmarke. Mit 90 Prozent war allerdings die Robustheit der wichtigste Kaufgrund, noch vor der Optik (84 Prozent), der Wintertauglichkeit (78 Prozent) und der Geländetauglichkeit (65 Prozent). Sehr wichtig auch: die Nähe des Vertragshändlers (53 Prozent).
Ersatzteilkosten*
Kotflügel vorn
294 Euro
Scheinwerfer komplett
226 Euro
Bremsscheiben vorn
185 Euro
Bremsbeläge vorn
110 Euro
Automatikgetriebe (neu)
3901 Euro
Motor ohne Anbauteile (neu)
14.333 Euro
Generator (AT)
290 Euro
Anlasser (AT)
348 Euro
Wasserpumpe (neu)
170 Euro
Auspuff ohne Kat
1498 Euro
*Preis inkusive Mehrwertsteuer ohne Montage am Beispiel eines Land Cruiser 3.0 D-4D, Baujahr 2003

Toyota-Fahrer sind markentreu

Kritisiert wird am Land Cruiser wenig, hauptsächlich die vergleichsweise hohen Kosten für Kfz-Steuer (45 Prozent) und Versicherung (26 Prozent). Traumquoten erreicht Toyota auch beim Wiederkauf. Nur 8 Prozent der Fragebogeneinsender haben bereits beschlossen, der Marke den Rücken zuzukehren und wenden sich deutschen Marken zu. Insgesamt 79 Prozent wollen der japanischen Marke indes die Treue halten. Bleiben immerhin 13 Prozent Unentschlossene, bei denen die Toyota-Händler noch mit ihrer Überzeugungsarbeit ansetzen können. Naheliegender Themenvorschlag für das Kundengespräch: die Zuverlässigkeit.

Die einzigen Macken: schneller Bremsenverschleiß und Rost am Unterboden

Die Lederausststtung ist Serie beim Executive-Paket. Zu viele kleine Schalter in der Mittelkonsole erschweren die Bedienung.

Die Bremsscheiben halten fahrweiseabhängig zwischen 30.000 und 100.000 km. Allerdings mussten bei ihrem Austausch dann auch gleich die festgegammelten Bremssättel erneuert werden — mit einer Quote von 47 Prozent! Immerhin 8 Prozent beschweren sich über beginnenden Rost am Unterboden. Ungepflegte Exemplare, die viel im Winter auf gesalzten Straßen unterwegs sind, zeigen schon früh erste Rostansätze am Unterboden. Außerdem gibt es wegen der geringen Bodenfreiheit nicht selten Spuren auf Aufsetzern am Unterboden. Ölundichtigkeiten kommen praktisch nie vor. Vier Fünftel der Leser-Land-Cruiser waren mit Automatikgetriebe ausgestattet. Die Zuverlässigkeit ist vorbildlich: Startversager gibt es praktisch überhaupt nicht, da auch die originale Batterie ausreichend dimensioniert und langlebig ist. Pannen unterwegs sind ebenfalls extrem selten. Diese Einzelfälle lassen keine Rückschlüsse auf spezielle Schwachstellen zu.
Daten und Gebrauchtpreise
Typ Höchstgeschwindigkeit Verbrauch Preisniveau
3.0 D-4D 163 PS
171 km/h
11 l Diesel/100 km
ab 15.000 Euro
3.0 D-4D 166 PS
176 km/h
10,5 l Diesel/100 km
ab 17.000 Euro
3.0 D-4D 173 PS
176 km/h
11 l Diesel/100 km
ab 25.000 Euro
4.0 V6
183 km/h
15 l Super/100 km
ab 22.000 Euro

Fazit von AUTO BILD-Redakteur Martin Braun

Ein gebrauchter Toyota Land Cruiser 120 ist eines der wenigen Autos, das man fast blind am Telefon kaufen kann. Man erkundigt sich noch zusätzlich nach dem Zeitpunkt der letzten Bremsenreparatur. Die sollte möglichst erst vor kurzem vorgenommen worden sein. Das spart dem neuen Besitzer Geld, weil dabei häufig neben den Bremsscheiben auch deren Sättel erneuert werden. Weil sich herumgesprochen hat, dass dieses Auto gut ist, liegen die Gebrauchtpreise auf Mercedes-Niveau.

Autor: Martin Braun

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.