Gebrauchtwagenmarkt

Gebrauchtwagenmarkt

— 19.11.2002

Autos werden wie Zitronen gehandelt

Keine sieben Millionen Umschreibungen im Jahr 2002 – das schlechteste Gebrauchtwagenjahr seit 1994.

Mit einem Rückgang um sechs Prozent auf 6,78 Millionen Fahrzeuge wechseln in diesem Jahr voraussichtlich erstmals seit 1994 wieder weniger als sieben Millionen Fahrzeuge den Besitzer – so die Prognose von EurotaxSchwacke. Auch 2003 sei keine Belebung in Sicht, das Niveau von 2002 werde aber gehalten.

"Die Privatkäufer, die zu 95 Prozent die Nachfrage am Gebrauchtwagenmarkt abdecken, reagieren mit einer längeren Haltedauer ihrer Autos auf die derzeitige konjunkturelle Lage", diagnostiziert Schwacke-Geschäftsführer Hubert Jung. Dieser Prozess sei wegen der Alterung der Fahrzeuge aber nur vorübergehend. Eine Belebung des Geschäfts mit gebrauchten Autos könne zudem von der geplanten Anhebung der Dienstwagensteuer auf 1,5 Prozent ausgehen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.