Geely plant billigstes Auto der Welt

Geely plant billigstes Auto der Welt

— 11.05.2010

Geely gegen Tata Nano

Geely will das billigste Auto der Welt bauen. Der Kleinwagen soll beim Preis sogar den Tata Nano unterbieten. Bereits 2012 wollen die Chinesen das Billigauto zur Marktreife bringen.

Der Wettlauf um das billigste Auto der Welt bekommt neuen Schwung: Nachdem Tata mit dem Nano bisher unangefochten an der Spitze der Billigheimer lag, könnte den Indern demnächst ein Chinese die Krone streitig machen. Geely hat vollmundig angekündigt, einen Kleinwagen für umgerechnet 1800 Euro bauen zu wollen, meldet das englische Online-Portal "autocar.co.uk". Der Tata Nano, einst angekündigt für 1700 Euro, wird mittlerweile nach Verzögerungen im Produktionsanlauf für umgerechnet 2600 Euro in Indien verkauft. Geely will noch billiger sein. Als Basis für das Superschnäppchen soll die Studie IG dienen, die Geely unlängst auf der Auto China in Peking gezeigt hat.

Die Stars von Peking: Messe-Rundgang auf der Auto China 2010

Bisher das billigste Auto der Welt: der Tata Nano kostet umgerechnet 2600 Euro.

Der IG protzte auf der Messe allerdings mit spektakulären Flügeltüren, die es wohl kaum in ein Billigauto schaffen dürften. Vielmehr ist ein 2+2-Sitzer mit konventionellem Antrieb angedacht. Der IG ist 3,17 Meter lang und soll von einem 70 PS starken Einliter-Benziner befeuert werden, der die Kraft über ein Fünfstufen-CVT-Getriebe auf die Straße bringt. 2014 könnte eine Elektroversion folgen, die auch für den Export nach Europa und in die USA in Frage käme, dann mit einem 80 PS starken E-Motor, der etwa 150 Kilometer Reichweite haben soll. Die in Peking gezeigte Studie des IG ging bereits in diese Richtung und hatte Solarzellen auf dem Dach.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung