Gefährliche Autopflege: Explosives Cockpitspray

— 23.04.2013

Auto beim Putzen in die Luft gejagt

Bei der Innenraumreinigung hat ein Mann versehentlich sein Auto in die Luft gejagt. Das Cockpitspray entzündete sich beim Anzünden einer Zigarette.



(dpa) Mit Cockpitspray hat ein Mann in Duisburg versehentlich sein Auto in die Luft gejagt. Nur mit Glück habe er den Unfall ohne schwere Verletzungen überstanden, teilte die Polizei Duisburg mit.

Angeblich ohne Risiko: Herzschrittmacher im E-Auto

Der 38-Jährige hatte den Innenraum seines Fahrzeugs mit einem butanhaltigen Reinigungsspray geputzt und danach nicht gelüftet. Als er sich kurz darauf eine Zigarette anzünden wollte, explodierte das Luftgemisch im Auto. Die Windschutzscheibe und die Fenster an Fahrer- und Beifahrertür zersplitterten. Alle Fahrzeugtüren wurden durch die Druckwelle nach außen gedrückt. Der Fahrer erlitt leichte Verbrennungen im Gesicht.

Diesen Beitrag empfehlen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.