Gehhilfe von Honda

Gehhilfe von Honda

— 05.05.2008

RoboCop lässt grüßen

Mit einer futuristischen Gehhilfe mit Gleichstrommotor will Honda älteren Menschen das Laufen erleichtern. Hört sich kurios an, ist es auch. Der Akku hält bei 4,5 km/h zwei Stunden. Eine Realisierbarkeit wird derzeit Überprüft.

Nach unzähligen Autos und Motorrädern hat Honda jetzt auch dem ersten Menschen einen Motor verpasst. Der surrt als bürstenloses Gleichstrom-Triebwerkchen mit Lithium-Ionen-Akku in einem experimetellen Modell einer Gehhilfe. Der noch namenlose Apparat soll Senioren und Personen mit schwacher Beinmuskulatur beim Gehen unterstützen. Das Gerät verlängert den Schritt des Benutzers und soll so zu einem leichteren Gehen führen. Bei einer Geh-Geschwindigkeit von 4,5 km/h beträgt die Betriebsdauer zwei Stunden. Das motorisierte Helferlein ist rund 2,8 Kilogramm schwer, in den Größen S, M und L erhältlich und lässt sich am Gürtel oder um Hüfte und Oberschenkel tragen.

Die Entwicklung begann bereits 1999. Die Steuerungtechnologie entstammt einer Studie über das menschliche Gehen, die im Rahmen von Forschungsarbeiten für den humanoiden Honda-Roboter "Asimo" durchgeführt wurde. Derzeit prüft Honda die Realisierbarkeit des Projekts.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.