Gelbe Karte für Falschparker auf Behindertenparkplätzen.

Gelbe Karte für Falschparker

— 09.07.2009

Wer behindert hier wen?

Die Behinderten haben es satt: Wer illegal sein Auto auf Behinderten-Parkplätzen abstellt, der erhält jetzt die Gelbe Karte. Sie soll rücksichtslose Autofahrer auf lustige Weise über ihr Fehlverhalten aufklären. Sonst wird's teuer...

Die Situation kennt fast jeder Autofahrer: Man sucht hektisch nach einem Parkplatz, fährt geschlossene Blechreihen ab – keine Chance, alles zugeparkt. Der Termin rückt bedrohlich näher, schließlich gibt man sich einen Ruck und stellt den Wagen auf den freien Behindertenparkplatz. Die paar Minuten wird schon niemand kommen, beruhigt man sich selbst. Dabei kann so eine Not-Lösung schnell teuer werden: 35 Euro Geldbuße plus Verwaltungskosten sind fällig, blockiert ein gesunder Autofahrer einen Behindertenparkplatz. Wenn die Behörde gar abschleppen lässt, werden es schnell mehrere hundert Euro. Weil das alles offenbar nicht abschreckend genug ist, zückt der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter jetzt die Gelbe Karte: Versehen mit einer witzigen Karikatur von TOM, einem bekannten Karikaturisten, landet sie an der Windschutzscheibe von Falschparkern auf Behindertenparkplätzen.

"Wir appellieren an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer, die Behindertenparkplätze für betroffene Menschen mit einer entsprechenden Parkberechtigung freizuhalten", sagt Ulf-D. Schwarz, Geschäftsstellenleiter beim BSK.

Autor: Roland Wildberg

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.