Genf 2013: Exoten-Sportler

— 07.03.2013

Paradiesvögel und Eintagsfliegen

Soleil Motors, nie gehört? Macht nix. Bolidenbauer, die keiner kennt, gehören einfach zum Genfer Salon. Wir stellen Ihnen die schnellen Exoten vor.



Sie brauchen einen Beweis dafür, dass Käse und Tulpen nicht die einzigen Exportgüter der Niederlande sind? Dann schauen Sie doch mal bei Spyker vorbei. Deren C6 Venator ist mehr als 375 PS stark und sieht innen aus, als wäre eine Bombe in einem edlen Juweliergeschäft eingeschlagen. Mehr Glamour wäre dann auch irgendwie peinlich. Unterhalb des Topmodells C8 Aileron positioniert, soll der 1400 Kilo schwere Zweisitzer mit Carbon-Karosserie und mittig eingebautem V6-Motor schon 2014 in Serie gehen und zwischen 125.000 und 150.000 Dollar kosten.

Zum Spezial: Alles zum Genfer Autosalon 2013

Video: Genfer Autosalon 2013

Tops und Flops in Genf

Es wäre zu einfach, wenn ein dickes Portemonnaie ausreichte, um sich einen Touring Superleggera Disco Volante in die Garage stellen zu können. Stattdessen müssen sich Interessenten zunächst auf dem Gebrauchtwagenmarkt umsehen. Nach einem von nur 500 gebauten Alfa Romeo 8C Competizione (V8-Motor, 450 PS) nämlich. Dem schneiden die italienischen Blechkünstler dann sein schönes Blechkleid vom Leib, um ihre Neuinterpretation von Alfas legendärer Untertasse auf die Aluräder zu stellen. Exklusiver geht's kaum.

Daumen hoch, Daumen runter: Die Tops & Flops in Genf 2013

Darunter steckt die Corvette: der Soleil Motors Anadi.

Deutlich leichter zu haben ist das jüngste Kind des Mailänder Sportwagenbauers Soleil Motors. Das 325 Sachen schnelle Coupé basiert auf der Corvette und der Idee zweier Inder, mal eben ins glamouröse Bolidengeschäft einzusteigen. Die Lackierung des 651-PS-Sportlers ist alles andere als perfekt, die Spaltmaße verbesserungswürdig – den ersten drei Kunden war das offensichtlich egal.

In Halle 2 der Genfer Messe wimmelt es nur so vor kleinen Manufakturen, die Autos bauen, von denen man sich fragt, wer sie eigentlich kauft. Manchmal ist die Antwort relativ simpel und der Hersteller im nächsten Jahr weg von der Bildfläche. Wir halten den Moment mal fest und zeigen die Exoten von Genf in unserer Bildergalerie!


Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote