Fiat 500 Aria in Genf

Fiat 500 Aria in Genf (2008) Fiat 500 Aria in Genf (2008)

Genf-Premiere Fiat 500 Aria

— 29.02.2008

Echt reine Kugel

Der Fiat 500 sieht nicht nur klasse aus, er wird auch sparsam: Am Lac Léman zeigen die Italiener das Retromobil als Öko-Variante Aria. Sie spart bis zu zehn Prozent Sprit und setzt auf Recycling.

Fiat zeigt auf dem 78. Genfer Salon (6. bis 16. März 2008) neben einem mittlerweile seriennahen Panda Aria auch eine Öko-Studie auf Basis des 500. Sie verfügt über einen 1,3-Liter-Common-Rail-Diesel mit Partikelfilter, der an ein automatisiertes und auf niedrigere Verbräuche programmiertes Handschaltgetriebe gekoppelt ist. In Verbindung mit einer Start-Stopp-Automatik versprechen die Italiener im Stadtverkehr einen bis zu zehn Prozent niedrigeren Dieseldurst. Das "Eco Drive"-System analysiert den Fahrstil und gibt Verbesserungsvorschläge. Doch nicht nur unter der Motorhaube ist alles öko: Die Bezugsstoffe des Interieurs sind aus biologisch abbaubaren Materialien (Leinen, Baumwolle, Kokos) hergestellt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.