Genfer Salon, Teil 4

Genfer Salon 2009, Teil 4: Lächeln gegen die Krise Genfer Salon 2009, Teil 4: Lächeln gegen die Krise

Genfer Salon, Teil 4

— 06.03.2009

Lächeln gegen die Krise

Griesgrämig gucken macht die Lage in der Autobranche nicht besser. Weglächeln lässt sich die Krise zwar nicht, aber den Versuch wert ist es allemal. Beispiele gefällig? Bitte sehr.

Nicht systemrelevant. Haben Sie das in den vergangenen Tagen auch irgendwo gelesen? Oder gehört? Gelassen ausgesprochen hat diese Worte unsere Kanzlerin. Im Zuge der Opel-Krise. Keine Sonderbehandlung für den angeschlagenen Autobauer, lautet die Message dahinter. Heißt: Es geht auch ohne ihn. Banken nebenbei sind für Politiker systemrelevant. Ohne die geht es folglich nicht. Sonst kollabiert das gesamte System. Auf Automessen gibt es auch Systemrelevantes. Beneidenswert gut aussehende Frauen. Die besitzen die Zauberkraft, jedes noch so glanzlose Auto interessant zu machen für die Fotografen. Kollabieren ist innerhalb dieses Systems nicht ganz so dramatisch: ein Glas Wasser, etwas frische Luft, dann geht es wieder. Also ganz anders als bei Opel. So ist das mit Systemen. 

Auf einen Blick: Die Stars des Genfer Autosalon 2010

Auf dem Genfer Salon 2009 funktioniert das System Hostess auch dieses Jahr. Gebt euer schönstes Lächeln, Mädels, wird ihnen vorher eingetrichtert worden sein von den Standchoreografen. Das muntert die Kerle hier ein bisschen auf, die haben nämlich wenig zu lachen, derzeit und auf (nicht) absehbare Zeit. Außerdem kommt es dieses Mal wirklich auf jedes einzelne Lächeln an: Die Zahl der Hostessen wurde augenscheinlich zurückgefahren. Vor allem die Großen müssen sparen, auch am Standpersonal. Kleinserienhersteller, Tuner und Exoten stellen sich dafür groß zur Schau am Lac Léman. Fornasari zeigt ein ganzes Rudel auffallend hässlicher Renncoupés, Tata hat fast mehr Ausstellungsfläche als Saab und Chevrolet zusammen, sogar Erich Bitter ist präsent mit seiner V8-Limousine Vero. Aber neben jedem Exponat dann noch ein bis zwei zauberhafte Schönheiten? Nicht systemrelevant bei diesen Herstellern. Unsere Bildergalerie lege ich Ihnen dennoch ans Herz. Genau wie den Beauty-Clip meines Kollegen Dennis Petermann von autobild.tv.

Autor: Ralf Bielefeldt

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.