German Speedweek

German Speedweek

— 19.08.2003

Nur die Harten kommen durch

Heiße Tage auf zwei Rädern – eines der härtesten Motorradrennen der Welt startet in Oschersleben.

Dröhnende Motoren und ein bis an die Belastungsgrenzen gefülltes Fahrerlager – das klingt nach der "German Speedweek" im Motopark Oschersleben. An fünf Tagen, von Mittwoch, den 20. August, bis Sonntag, den 24. August, finden zum sechsten Mal Motorradrennen verschiedener Klassen statt. Höhepunkt ist das 24-Stunden-Rennen über die Rennstrecke in Sachsen-Anhalt.

Alle japanischen Marken beteiligen sich mit Werkteams, dazu kommen Privatfahrer aus allen Teilen der Welt. Im bewährten Le-Mans-Stil werden sie nach der Startfreigabe zu ihren Maschinen sprinten und 24 Stunden lang ein hartes Rennen absolvieren.

Außerdem gastieren spannende Motorrad- und Gespannserien im Rahmenprogramm: Neben den Markenpokalen Yamaha R6-Shell-Cup und ADAC Red Bull Rookies Cup mit Honda präsentieren sich unter anderem Supermonos, der Sidecar-Eurocup und die rassigen Super-Moto-Maschinen mit einem Lauf zur Deutschen Meisterschaft auf der Kart-Anlage.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.