Geschwindigkeits-Weltrekorde

Geschwindigkeits-Weltrekorde: Honda, VW, Venturi

— 27.09.2016

Sauschneller Honda-Dreizylinder

Mit dem Dreizylinder aus dem S660 hat Honda auf dem Salzsee von Bonneville einen neuen Speed-Weltrekord aufgestellt. Neue Topmarken gab es auch von einem VW Beetle und dem Venturi VBB-3.

Mit einem modifizierten Dreizylinder aus dem Honda S660 unter der Haube stellte der S-Dream Streamliner einen neuen Weltrekord auf.

Ein Dreizylinder schneller als ein Bugatti Veyron? Guter Witz, oder?! Von wegen. Honda steckte das, zugegeben, "leicht" modifizierte Turbo-Triebwerk des Mini-Roadsters Honda S660 in einen raketenartigen Rennwagen namens S-Dream Streamliner und fuhr damit über den berühmten Salzsee von Bonneville im US-Bundesstaat Utah. Und zwar ziemlich flott: Mit knapp 262 Meilen (umgerechnet 422 km/h) über die Kilometer-Distanz wurde die Rennrakete der schnellste Honda der Welt und vor allem FIA-Weltrekordler in seiner Klasse. Die bisherige Bestmarke hielt der Formel-1-Rennwagen BAR-Honda, der 2006 mit 397,481 km/h über den Salzsee raste.

Ranking: Die schnellsten Autos der Welt

Rennkäfer: VW Beetle schafft 328 km/h

Rasender Beetle: Dieser VW fetzte mit 328 km/h über den Salzsee.

Beim traditionsreichen Speed Event auf dem Lake Bonneville purzeln regelmäßig die Rekorde: Auch der schnellste Käfer wurde in der Hitze von Utah gesichtet. So raste ein VW Beetle LSR (Land Speed Record) mit sagenhaften 328 Stundenkilometern über die Meile. Bei seinem 2,0-Liter-TSI wurde zuvor durch diverse Maßnahmen die Motorleistung (unter anderem neuer Turbolader, andere Kolben, Nockenwellen, Pleuel und Zylinder-Kopf-Modifikationen) auf 550 PS mehr als verdoppelt – bei einem Drehmoment von 571 Nm. Zur Anpassung an die Extrembedingungen war der Beetle mit einem Sicherheitspaket, speziellen Rädern und Reifen, verbesserter Traktion und zwei Bremsfallschirmen ausgestattet.

549,4 km/h: Das schnellste E-Auto der Welt

Schnellstes E-Auto der Welt: Der Venturi VBB-3 hatte fast 550 Sachen drauf.

Der Weltrekord des schnellsten E-Autos wurde ebenfalls geknackt – vom Rekordhalter, denn in dieser Disziplin gibt es nur einen einzigen Bewerber: Elektroautobauer Venturi. Dessen raketenartiger, 3050 PS starker VBB-3 schoss mit durchschnittlich 549,4 km/h über die Salzebene und unterbot so den bisherigen Rekord des Venturi Buckeye Bullet 2.5, der 2010 495 km/h schaffte. Mehr zu diesem Thema gibt es hier.

Geschwindigkeits-Weltrekorde

Autoren: , Maike Schade

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung