Geschwindigkeitsrekord

388 km/h mit dem Porsche 9ff 388 km/h mit dem Porsche 9ff

Geschwindigkeitsrekord

— 12.12.2004

Schneller ging's nicht

Ein Porsche 911 vom Tuner 9ff hat eine neue Spitzenmarke für straßenzugelassene Fahrzeuge aufgestellt – 388 km/h.

Fast sechs Jahre, nachdem McLaren mit dem F1 die Rekordmarke für straßenzugelassene Fahrzeuge auf 386,7 km/h geschraubt hatte, ist die Messlatte wieder ein Stückchen höher gerutscht. Wenn auch nur temporär und nicht mit Brief und siegel eingetragen.

Jan Fatthauer, Eigentümer und Chefingenieur von 9ff, fuhr den Rekord höchstpersönlich: 388 km/h auf dem Rundkurs von Nardo. Der 9ff-V400 auf Basis eines Porsche 996 GT2 leistet 840 PS und 880 Nm Drehmoment – Leistung genug, um den Sportler theoretisch über die 400 km/h Marke zu heben.

Das eigentliche Problem stellt bei so hohen Geschwindigkeiten die Aerodynamik dar. Deshalb mußte Fattauer mit seinen Männern gleich mehrere Heckflügel-Varianten probieren, bis der Rekord gelang. So wurde die Rekordfahrt am 12.12. automatisch zur Testfahrt. Fattauer begeistert: "Beide Heckflügel, die bei dem Rekord zum Einsatz kamen, ließen selbst bei der erreichten Höchstgeschwindigkeit das Fahrzeug absolut ruhig und stabil auf der Straße liegen." Von dem Rekordauto ist eine Sonderserie von 20 Exemplaren geplant.

Kontakt 9ff Fahrzeugtechnik GmbH, 44319 Dortmund, www.9ff.de, Tel. 0231/ 967 89 11

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.