Getunte Japaner satt

— 05.10.2007

2 Fast 2 Kurios

Das Gaspedal steht auf Anschlag, der Puls dreht in den Begrenzer, das berühmte Knöpfchen drücken und ab geht die Post. Ausgefallenes Spoilertuning und Lachgas-Einspritzung sind die Garanten für eine fette Japaner-Show.



Spätestens seit "The Fast and the Furios" sind die Vorzüge japanischer Karossen, was Style und Tuning angeht, hinlänglich bekannt. Davor wurde der Begriff Skyline ausschließlich mit dem Wolkenkratzer-Profil von Großstädten in Verbindung gebracht, sorgte allenfalls bei Insidern für Herzrasen. 2007 ist das jedoch ganz anders. Mittlerweile sind Scooby, Silvia oder Evo feste Begrifflichkeiten im Tuner-Chargon. Ihre Faszination beziehen die Reisbrenner, wie sie scherzhaft von den Hubraumfetischisten der Szene betitelt werden, neben Rallye-Erfolgen und dem Drift-Sport vor allem aus dem spektakulären Lachgas-Tuning, kurz NOS. Wer als Lenker unter kritischen Fahrmanövern noch nicht ganz ausgelastet ist, darf bei dieser Art des Motortunings nochmal unkontrolliert zuschalten; und zwar bis zu 50 Prozent der Serienleistung. Kleine Hubräume, dafür hohe Drehzahlen – auch das sind Fakten, die gerne dem östlichen Teil des Erdballs zugeordnet werden.

Was fürs Auge

NX steht für Nitrous Express. Nach dem Öffnen des Ventils ist Express-Beschleunigung angesagt.

NX steht für Nitrous Express. Nach dem Öffnen des Ventils ist Express-Beschleunigung angesagt.

Nach den erfolgreichen Fortsetzungsgeschichten "2 Fast 2 Furious" und "Tokyo Drift" konnten die hiesigen Freunde des Tunings noch einiges dazulernen. So sind Veilside, Injen und Nismo Namen, die für aufmerksame Zuhörer sorgen. Was Optik-Performance betrifft, ging man in Japan früh eigene Wege. Der Begriff Dezent existiert im Tuning-Duden der Driftsportler nämlich nicht. Die Bodykit-Philosophie, die in den frühen Achzigern von Mattig und Irmscher für diverse deutsche Modelle Hochkonjunktur hatte, wird im Land der aufgehenden Sonne mit Hingabe zelebriert. Zum Pflichtprogramm, nach entsprechender Fahrzeugwahl, gehört ein Rundum-Sorglos-Spoilerpaket ebenso wie ein umfangreiches Sammelsurium an Aufklebern. Beim Anblick mancher Karosse vermutet man so nicht selten ein kostendeckendes Hersteller-Sponsoring. Das dem allerdings nicht so ist, beweist ein hordenartiges Aufkommen bei einschlägigen Tuning-Events.

An dieser Stelle muss man fairerweiße die berühmte Lanze brechen, denn was fürs Auge bekommt man bei Nissan und Co immer geboten. Wo wir auch schon beim Thema "Bieten" wären. Zum Thema Japan-Tuning zeigen wir die heißesten Kisten in unserer Boliden-Galerie.

Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Zum Motorrad-Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige