Gewinn in Höhe von 1,3 Milliarden Euro

Audi erwartet Rekordumsatz Audi erwartet Rekordumsatz

Gewinn in Höhe von 1,3 Milliarden Euro

— 23.02.2006

Audi erwartet Rekordumsatz

Der Ingolstädter Hersteller will trotz teurer Seat-Sanierung weiter wachsen und ab 2008 weltweit mehr als eine Million Autos absetzen.

Der Autohersteller Audi will nach kräftigem Wachstum 2005 auch in diesem Jahr Umsatz und Absatz steigern. Weniger optimistisch ist die Volkswagen-Tochter für die Ergebnisentwicklung. Beim Betriebsgewinn erwarten die Ingolstädter offenbar eine Stagnation: Das operative Ergebnis sowie das Ergebnis vor Steuern werden "trotz erwarteter Belastungen durch anhaltend hohe Rohstoffpreise und ungünstige Währungseinflüsse" das Niveau des Vorjahres erreichen, hieß es.

Das war 2005 noch anders: Audi gelang es, Umsatz, Absatz und Vorsteuerergebnis auf Rekordhöhen zu bringen. Die Premium-Marke des Volkswagen-Konzerns verkaufte weltweit 829.000 Fahrzeuge, das sind 6,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz legte um 8,5 Prozent auf 26,6 Milliarden Euro zu. Vor Steuern erwirtschaftete Audi einen Gewinn von 1,3 Milliarden Euro, ein Plus von fast 15 Prozent. Trotzdem steht die Marke gemessen an den Volkswagen-Vorgaben glänzend da. "Mit einer Kapitalrendite von 9,7 Prozent sind wir auf dem besten Weg, den von uns nachhaltig angestrebten Wert von über zehn Prozent bald zu erreichen", sagte Finanzvorstand Rupert Stadler. Schon jetzt liegt Audi damit über der konzerninternen Vorgabe von neun Prozent. Auch die operative Rendite von 5,3 Prozent hat sich verbessert.

An den Hauptkonkurrenten BMW, der laut Audi rund acht Prozent einfährt, reichen die Ingolstädter aber nicht heran. Das liegt auch daran, daß der zur Audi-Gruppe gehörende spanische Autobauer Seat wegen verfehlter Modellpolitik saniert werden muß. Seat ist das Sorgenkind der Firmengruppe. Zudem schreibt Audi in den Vereinigten Staaten rote Zahlen. Die teureren Modelle wie die Oberklasselimousine A8 oder der Geländewagen Q7 sollen den Produkt-Mix künftig in Richtung teurere Fahrzeuge verschieben. Ende übernächsten Jahres will Audi weltweit über eine Million Fahrzeuge verkaufen. "Bis zum Jahr 2015 planen wir einen Absatz von mindestens 1,4 Millionen Fahrzeugen", sagte Audi-Chef Martin Winterkorn. Die Mitarbeiterzahl soll stabil bleiben.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.