Gibbs Quadski

Gibbs Quadski Gibbs Quadski

Gibbs Quadski

— 08.06.2006

Highspeed-Echse

Nach dem "Aquada" hat Gibbs Technologies jetzt ein Quad ins Wasser geschubst. Dort schafft der "Quadski" 72 km/h – genau wie an Land.

Alan Gibbs hat eine Schwäche für Amphibien. Einzige Bedingung: Räder müssen sie haben, und auf dem Wasser fast so schnell sein wie an Land. Mit dem Aquada, einer wunderlichen Mischung aus Mazda MX-5 und Speedboot, hat seine Firma Gibbs Technologies bewiesen, daß das technische Konzept aufgeht: Auf dem Wasser werden die Räder einfach nach oben geklappt, der Motor wird zum kraftvollen Jet-Antrieb.

Mit einer Tankfüllung krabbelt die neueste Entwicklung, der 140 PS starke Quadski, 600 Kilometer durchs Gelände – auf dem Wasser hält er zwei Stunden durch. Dabei hat das Multitalent nicht nur Lifestyle-Qualitäten. "Die Kunden werden ihren Spaß daran haben, von einer Minute auf die nächste vom Land ins Wasser zu wechseln", weiß Alan Gibbs. Und die seriöse Seite des Quadski: "Rettungskräfte können damit zu Orten vordringen, die selbst für die besten Geländewagen unerreichbar sind."

Kontakt Aquada Sales Ltd, Nuneaton/Warwickshire (England), Tel. 0044/ 2476/ 38 88 28, www.gibbstech.co.uk

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.