GMC Acadia Denali in Detroit 2010

GMC Acadia Denali in Detroit 2010 GMC Acadia Denali in Detroit 2010

GMC Acadia Denali in Detroit 2010

— 05.01.2010

Mehr Luxus geht nicht

GMC steht in den USA für richtig fette Karren. Zur NAIAS 2010 kommt der Acadia Denali, die Luxus-Variante des Fünfmeter-SUV. Mit allem Drum und Dran, was Amis so begehren.

Denali – so bezeichnet die GM-Tochter GMC die Luxus-Versionen ihrer Baureihen. Zur Detroit Auto Show 2010 (11. bis 24. Januar) rollt das SUV Acadia als absoluter Nobel-Hobel auf die Showbühne. Während Technik und Abmessungen im Vergleich zum "normalen" Acadia nicht angetastet wurden, hat GMC bei der Optik und der Ausstattung ordentlich Gas gegeben. Der 5,10 Meter lange Denali rollt als Sieben- oder Achtsitzer im dritten Quartal 2010 auf den Markt und kommt mit mächtigen 20-Zöllern (wahlweise in 14 verschiedenen Ausführungen), Xenon-Scheinwerfern, neuen Schürzen vorne und hinten, verchromten Kühlergrilleinlässen in Gitteroptik und einem fetten Doppelrohrauspuff. Dank 3,01 Meter Radstand dürfte das Platzangebot recht üppig ausfallen.

Auf einen Blick: Die Stars der Detroit Auto Show 2010

Wuchtig und luxuriös: der Innenraum des Acadia Denali. Hier ist alles an Bord, was das Herz begehrt.

Den Antrieb übernimmt ein 3,6-Liter-V6 mit 288 PS und 366 Newtonmetern Drehmoment, der die Kräfte über eine Sechsstufen-Automatik wahlweise an die Vorder- oder an alle vier Räder abgibt. Dabei soll das Dickschiff im Schnitt mit knapp unter zehn Litern Sprit auskommen. Innen haben die Amis alles reingepackt, was sie derzeit an Luxus und Technik in petto haben. Leder satt wird kombiniert mit Edelhölzern, die Sitze sind nicht nur elektrisch verstellbar, sondern wärmen oder kühlen auf Wunsch den verlängerten Rücken. Den Einstieg weisen spezielle Leuchten, ein großes Glasschiebedach sorgt für helle Atmosphäre. Ein Head-up-Display versorgt den Fahrer mit den wichtigsten Infos, der Nachwuchs wird mit einem Entertainment-System bespaßt. Dazu gibt es eine Dreizonen-Klimaautomatik, eine Rückfahrkamera und ein Radio-Navigationssystem mit Bluetooth. So viel Luxus hat natürlich seinen Preis: Anvisiert sind etwa 48.000 Dollar. Das ist ziemlich viel für ein US-SUV, in Europa würde der Acadia Denali mit umgerechnet rund 33.000 Euro allerdings als echtes Schnäppchen durchgehen.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.