Diese Juroren-Teams testeten in Balocco

Das Goldene Lenkrad 2015 - Designer Das Goldene Lenkrad 2015 - Connectivity- Experten Das Goldene Lenkrad 2015 - Techniker

Goldenes Lenkrad 2015: Die Test-Jury

— 11.11.2015

16.000 Kilometer in drei Tagen

Drei heiße Tage und nur ein Motto: Autos testen, bis die Sieger fürs Goldene Lenkrad gefunden sind. Ein Kompetenz-Team von 48 Juroren aus 20 Ländern hat sich dieser Aufgabe gestellt.

Wenn Sie auf dieser Seite nur fröhliche Gesichter sehen, hat das einen Grund: Die Testfahrten zum Goldenen Lenkrad machten gute Laune. Aber auch eine Menge Arbeit. Jede Jury-Gruppe hatte in Balocco ihre eigenen Aufgaben zu erledigen. Und das hieß vor allem: testen, testen, testen. Fünf Fahrzeugklassen mussten auf dem Prüfgelände von Pirelli bewertet werden. 80 Autos standen für die Juroren bereit. Und am Ende kamen über 16.000 gefahrene Kilometer zusammen. In drei Tagen. Die heißesten Runden drehten wieder unsere Rennfahrer. Sie trieben sich überwiegend im Grenzbereich der Physik herum, ließen die Reifen kreischen und die Bremsscheiben rot erglühen. Die Connectivity-Experten überprüften, wie sich die Autos mit der digitalen Welt verbinden lassen. Und die Designer kümmerten sich um die schönen Formen. Tief in die Eingeweide der Autos krabbelten die Techniker, die Chefredakteure checkten Fahrkomfort und Assistenzsysteme, die Promis alle Fragen rund um den Autoalltag. In der Bildergalerie sehen Sie alle Jury-Gruppen im Überblick.

Der Familientest: So bunt wie das Leben

Die Familientester: Hier reden die Kinder bei der Punktvergabe mehr als nur ein Wörtchen mit.

Zum ersten Mal vergeben AUTO BILD und BILD am SONNTAG das Familien-Lenkrad. Zur Wahl standen Familienwagen, dieses Jahr Vans. Und wer kann solche Autos besser beurteilen als eben Familien. Menschen, die ihre Autos jeden Tag im Alltag nutzen, die Variabilität und das große Platzangebot auch brauchen. Fünf Familien mit je zwei Kindern testeten in Balocco die Vans auf der Pirelli-Teststrecke und den Straßen rund ums Gelände. Eltern und Kinder gemeinsam.

Vans sind für die Familie gemacht

Da muss man ganz einfach "tick, tick, tick" machen – und schon klappen die Sitze automatisch nach unten!", Florian Trenk-Walther (11) aus Dreieich hat den Dreh raus. Kinder sind nicht nur clever, sondern auch pragmatisch. Wie Mika Raffenberg (8) aus Hemer, der die Anzahl der Sitzplätze geschickt für seine nächste Party nutzt: "Wenn ich Geburtstag habe, kann ich auch mehr Leute einladen." Alles klar, Mama Raffenberg? Fünf Familien, zehn Erwachsene, zehn Kinder – eine Testcrew, so bunt wie das Leben, fiel über die Vans her und nahmen sie sprichwörtlich auseinander. Und die Kinder redeten bei der Punktvergabe mehr als nur ein Wörtchen mit. Da wurden dann durchaus mal deutliche Töne angeschlagen wie: "Papa, du hast ja keine Ahnung!" Am Ende können wir unseren Familien nur noch eines sagen: Vielen Dank fürs Mitmachen!

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.