Golf GTI/125i/A 250 Sport/Focus ST: Test

— 28.06.2013

Die vier schärfsten Kompakten

Mehr Leistung gab es in noch keinem GTI: Dank Performance-Paket stemmt der starke Golf jetzt 230 PS. Reicht das gegen Focus ST, 125i und A 250 Sport?



Keine Siegesserie hält für immer. Allerdings gibt es immer wieder Fälle, in denen der Mythos der Unbesiegbarkeit quasi schon greifbar ist. Um so einen Fall handelt es sich zweifelsohne beim Golf GTI. Der kompakte Ausnahme-Athlet bietet schon seit 37 Jahren automobilen Breitensport der Spitzenklasse. Und auch der Golf VII will jetzt fortsetzen, was sein Ur-Ur-Ur-Ur-Opa 1976 begann. Mussten damals noch 110 PS reichen, fährt der reguläre GTI heute schon mit der doppelten Leistung vor.

Überblick: Alle News und Tests zum VW Golf GTI

Video: Golf GTI im Vergleich

Stärker denn je!

Mit dem optionalen Performance-Paket steigert sich der Wolfsburger sogar auf 230 PS. Ob die deutschen Konkurrenten von Mercedes, BMW und Ford da mithalten können? Zumindest auf dem Papier liegt der Ford Focus ST sogar noch vor dem Golf. Satte 250 PS schickt der Kölner Spaßmacher an die Vorderräder, signalisiert mit wildem Spoilerwerk und grelloranger Kriegsbemalung, dass er sich nicht kampflos geschlagen geben wird. Auch der Mercedes A 250 Sport vertraut darauf, dass eine aggressive Optik die Gegner womöglich einschüchtert. Dazu mobilisiert der Schwabe 211 PS und setzt konsequent auf die sportliche Schiene – Vernunft rangiert bei ihm ganz eindeutig hinter Vergnügen. Ganz anders geht der BMW 125i die Sache an. Äußerlich ganz unauffällig, setzt er auf innere Werte wie 218 PS an der Hinterachse und Achtstufenautomatik.

Wer das beste Rezept parat hält, um den GTI womöglich vom Thron zu stoßen, erfahren Sie in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen gibt es als Download im Online-Heftarchiv.
Gerald Czajka

Gerald Czajka

Fazit

Keinesfalls weniger sportlich als seine Mitstreiter, bietet der Golf GTI obendrein auch noch die volle Alltagstauglichkeit eines jeden Golf. Mit dieser Mischung holt er sich hier souverän den Sieg und hält seine Mitstreiter auf Distanz. Am nächsten kommt ihm noch der BMW, der ebenfalls guten Komfort mit hoher Agilität verbindet. Der Mercedes und noch stärker der Ford legen den Schwerpunkt eindeutig auf die sportlichen Tugenden. Das macht zwar durchaus Laune, kostet beide Kandidaten im objektiven Vergleichstest nach Punkten aber die Siegchancen.

Stichworte:

GTI Kompaktklasse



Diesen Beitrag empfehlen

Artikel bewerten

Bewerte diesen Artikel

Fremde Bewertungen

Weitere interessante Artikel

Weitere interessante Videos

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige
Adventskalender 2014

Adventskalender 2014

Im autobild.de-Adventskalender 2014 gibt es Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro.

Jetzt mitmachen und gewinnen!

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote