Goodwood Festival of Speed: Supercars

Goodwood Festival of Speed: Die teuersten Supercars

Der 50-Millionen-Euro-Parkplatz

Ferrari, Bugatti, Pagani, Koenigsegg und McLaren: AUTO BILD zeigt die teuersten Super- und Hypersportwagen vom Festival of Speed in Goodwood!
Absoluter Wahnsinn in Goodwood! Beim Festival of Speed stehen Super- und Hypersportwagen Tür an Tür mit sündhaft teuren Oldtimen und unbezahlbaren Rennwagen. AUTO BILD hat bei der 2017er Ausgabe die Parkplätze nach den seltensten und teuersten Supercars aus den 90ern und 2000ern abgesucht. Mit dabei: Porsche, Ferrari, Lamborghini, McLaren, Bugatti, Koenigsegg, Pagani und sogar Kleinstserienhersteller wie Rimac oder Zenvo. Die Preise lassen sich bei diesen ultraseltenen Sportwagen oder teilweise Einzelstücken gar nicht oder nur schwer bestimmen. Deshalb hält sich AUTO BILD an die ehemaligen Neupreise. Aktuelle Marktpreise werden ergänzt, sofern möglich. Viel Spaß mit der Bildergalerie der teuersten Supercars vom Festival of Speed 2017 in Goodwood!

Goodwood Festival of Speed: Supercars

Autor: Jan Götze

Stichworte:

Supersportwagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen