Goodwood Festival of Speed: Highlights

Goodwood Festival of Speed: Highlights

— 12.07.2013

Muskelspiele in Goodwood

Skoda Octavia RS, Alfa Romeo 4C und McLaren P1 erstmals auf der Piste und Premiere des Peugeot RCZ R: Zum Festival of Speed zeigen die Hersteller ihre Muskeln.

Der McLaren P1 gehört zu den Super-Sportler-Highlights des Jahres. Beim Festival of Speed in Goodwood (11. bis 14. Juli) gab er sein Debüt auf der Rennstrecke. Die Systemleistung von 916 PS und 900 Newtonmeter Drehmoment konnte er dabei noch nicht komplett unter Beweis stellen – dazu eignet sich die Strecke nicht – und trotzdem lieferte er eine beeindruckende Show. Traditionell drehte sich auch bei den anderen Teilnehmern alles nur um Leistung und Geschwindigkeit. Wie beim mexikanischen Vuhl 05. Seine 288 PS aus dem zwei Liter großen EcoBoost-Vierzylinder sind zwar keine große Hausnummer, reichen aber völlig aus, um das 725 Kilogramm Leichtgewicht auf Trab zu bringen. Denn damit kommt der Roadster auf ein sehr niedriges Leistungsgewicht von etwa 2,5 kg/PS.

Mehr automobile Highlights des Jahres: IAA-Vorschau

Debüt des italienischen Leichtgewichts: Der Alfa Romeo 4C erstmals auf der Piste.

Auf viel Leistung und wenig Gewicht setzt auch Alfa Romeo mit dem 4C. Gerade einmal 895 Kilogramm wiegt der Zweisitzer. Er war in Goodwood erstmals in Aktion zu sehen. Gleiches galt für den Skoda Octavia RS mit seinen 220 PS. Ebenfalls am Start war der Peugeot 208 T16, der Rallyefahrer Sebastian Loeb am Pikes Peak in der Rekordzeit von 8:13 Minuten den Gipfel erstürmen ließ. Weltpremiere feierten in Goodwood der Peugeot RCZ R sowie die Serienversion des Bentley Continental GT3. Abt schickte einen Audi R8 GTR nach Goodwood. Statt der serienmäßigen 525 PS leistet der 5,2 FSI im ABT R8 GT R 620 PS.

Das sind die Highlights des Festival of Speed



Das Festival of Speed findet seit 1993 jährlich im Sommer statt. Auf dem Gelände von Goodwood House bei Chichester in West Sussex, England, kommen jährlich bis zu 200.000 Motorsport-Fans zusammen. Es ist die weltweit größte Veranstaltung ihrer Art. Veranstalter ist der motorsportbegeisterte Charles Gordon-Lennox, Earl of March und Kinrara. Wie verrückt es in Goodwood zugeht, zeigt ein neues Video von Land Rover, in dem ein Range Rover Sport gegen eine Spitfire antritt. Der Clip vermittelt auch Eindrücke von der Rennstrecke. Alle Highlights vom Festival of Speed 2013 sehen Sie in der Bildergalerie.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.