Google-Auto: Jahresbilanz

Google-Auto: Testfahrten-Bilanz

— 13.01.2016

Google-Auto kann nicht ohne Fahrer

Gut, dass die Fahrer eingegriffen haben! Die autonomen Google-Autos hätten in eineinhalb Jahren sonst 13 Unfälle verursacht, das meldete Google an die kalifornische Straßenverkehrsbehörde.

Googles autonomes Auto hatte in sechs Testjahren 14 Unfälle, fast alle unverschuldet, betont Google.

(dpa/kbe) Google hat eingeräumt, dass in seinen autonomen Autos die Fahrer gelegentlich eingreifen müssen, um Unfälle zu verhindern. Seit Herbst 2014 sei dies 13 Mal nötig gewesen, erklärte Projektleiter Chris Urmson in einem Blogeintrag in der Nacht zum Mittwoch (13. Januar 2016) – in drei Fällen sei das Verhalten anderer Fahrer, in zwei Fällen Pylonen der Auslöser gewesen. Acht der Zwischenfälle sind in den ersten drei Testmonaten im Jahr 2014 passiert, fünf im vergangenen Jahr. Das sei ein positiver Trend, so Urmson.
Die Unfallbilanz von Googles autonomen Autos
Polizei hält Google-Auto an

272 Mal gab die Software das Steuer ab

Die Bilanz der vergangenen eineinhalb Jahre: In 272 Fällen habe die Software selbst Probleme festgestellt und die Kontrolle an den Fahrer abgegeben. Von sich aus übernahmen die Google-Mitarbeiter das Steuer in weiteren 69 Situationen, heißt es in einem Bericht von Google an die kalifornische Straßenverkehrsbehörde. Nach Google-Berechnungen hätte es sonst in 13 Fällen wahrscheinlich Zusammenstöße gegeben. Tatsächlich gekracht habe es in sechs Jahren Google-Auto 14 Mal, das sei jedoch fast immer die Schuld anderer Autofahrer gewesen, so Google.
Mieser Fluchtwagen: Google-Auto erkennt Blaulicht

Patente für's Google Car

Autos ohne Pedale und Lenkrad geplant

Google muss der kalifornischen Straßenverkehrsbehörde ausführliche Berichte über seine Tests von selbstfahrenden Autos vorlegen. Die Vision des Konzerns ist, bei den Fahrzeugen auf Lenkrad oder Pedale zu verzichten und die Kontrolle ganz dem Computer zu überlassen.
Alle News und Infos zum Google-Auto

Bing Car: Parodie auf das Google Auto

Spaß-Video von Conan O'Brien

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite