Google Kamerawagen

Google-Streetview

— 14.04.2010

Google-Kamerawagen beschädigt

Ein Kamerawagen von Google ist in Oldenburg selbst ins Visier geraten - und zwar offenbar von einem Streetview-Gegner. Immerhin hinterließ der aggressive Datenschützer einen sachdienlichen Hinweis.

Seit mehreren Jahren nimmt Google die Erde genauer unter die Lupe – für sein Projekt "Streetview". Seit 2008 fahren die Kamerawagen von Google auch durch deutsche Straßen, und fast genauso lange gibt es Widerstand von Datenschützern gegen die Aufnahmen. Jetzt werden die Unmutsäußerungen offenbar massiver: Unbekannte beschädigten in Oldenburg (Niedersachsen) einen Google-Kamerawagen. Sie schnitten die Kabel zwischen Dachkamera und Innenraum durch und ließen aus einem Reifen des Fahrzeugs die Luft heraus.

Übersicht: Alle Auto-Marken und Fahrzeug-Modelle

Immerhin: Der oder die Täter warnten den Fahrer, der den Wagen im Stadtteil Etzhorn abgestellt hatte, mit einem Zettel unter dem Scheibenwischer vor dem Start. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.