Google sucht Partner für sein Auto

Google-Auto Google-Auto Google-Auto

Google sucht Partner für sein Auto

— 23.12.2014

Google fährt nicht autonom

Google sucht für sein autonom fahrendes Auto nach Entwicklungspartnern. Gleichzeitig gab es das Rollout für ein straßentaugliches Testfahrzeug.

(dpa/sb) Google schaut sich nach Partnern in der Fahrzeugbranche für sein selbstfahrendes Auto um. "Wir wollen nicht ausdrücklich ein Autohersteller werden", sagte Projektleiter Chris Urmson dem "Wall Street Journal". Google sei auf der Suche nach Partnerschaften. Parallel hat der Konzern sein autonom fahrendes Auto zu einem straßentauglichen Testfahrzeug ausgebaut. Die neue Version bekam unter anderem provisorische Steuer-Möglichkeiten für die Fahrer, wie der Internet-Konzern bekannt gab. Google plante eigentlich ein Auto ohne Lenkrad und Pedale, das nur vom Computer gesteuert wird. Allerdings gibt es aktuell die rechtliche Regel, dass in einem selbstfahrenden Wagen jederzeit ein Mensch die Kontrolle übernehmen können muss.

Google sucht Partner für sein Auto

Google-Auto Google-Auto Google-Auto
Große Pläne für das Google-Auto
Crash in Serbien: Google Street-View-Auto

Das Fahrzeug sieht äußerlich weiterhin aus wie eine Mischung aus einem Smart und einem Spielzeugmobil für Kinder. Der Radar-Aufsatz auf dem Dach erinnert an ein Blaulicht. Für die neue Version seien klassische Auto-Komponenten wie Fahrwerk-Teile verbessert worden, aber auch die Computersysteme, erklärte Google. Der Konzern hatte zuvor eingeräumt, dass unter anderem Regen noch ein großes Problem für die Fahrzeuge darstelle. Das neue Modell solle im kommenden Jahr in Nord-Kalifornien auf die Straße kommen, kündigte Google an.

Google Street View zeigt die Wüste

Google Street View zeigt die Wüste Google Street View zeigt die Wüste Google Street View zeigt die Wüste
Das Unternehmen hofft, mit solchen Fahrzeugen den Verkehr in den Städten verändern zu können. Der Konzern habe aber noch kein fertiges Geschäftsmodell dafür, räumte Urmson ein. Etablierte Autohersteller setzen bisher eher auf Wagen, die dem Fahrer in einzelnen Situationen die Steuerung abnehmen, bei denen er aber jederzeit wieder die Kontrolle übernehmen kann. Google testet seine Technik zunächst in umgebauten Serien-Fahrzeugen von Marken wie Toyota und Lexus.

Abarth-Fabrik bei Google Street View

Abarth-Fabrik bei Google Street View Abarth-Fabrik bei Google Street View Abarth-Fabrik bei Google Street View

Stichworte:

Autonomes Fahren

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.