GP Kanada 2007

Da geht es lang in Montreal

GP Kanada 2007

— 08.06.2007

Da geht es lang in Montreal

Nico Rosberg erklärt in AUTO BILD MOTORSPORT die Formel-1-Pisten exklusiv aus Fahrersicht. Diesmal: Cicuit Gilles Villeneuve.

Montreal ist ein sehr schneller Kurs mit vielen langen Geraden und engen Kurven. Also brauchen wir wenig Abtrieb und stellen die Flügel ziemlich flach ein. Wichtig ist außerdem eine weiche Abstimmung, damit ich gut über die hohen Curbs abkürzen kann. Für die Bremsen ist Montreal die schwierigste Strecke überhaupt. Deshalb fahren wir dort mit dickeren Bremsscheiben, härteren Klötzen und maximaler Bremsbelüftung. Gespannt bin ich, ob die FIA das Problem mit den flexiblen Flügeln in den Griff bekommt. Die sind auf den Hochgeschwindigkeitspassagen nämlich besonders gefragt. Zwischen beiden Rennen verbringe ich drei Tage in Chicago. Da kann man super shoppen!

6. WM-Lauf – GP Kanada – 10. Juni 2007 – Streckendaten

Der GP-Kurs von Kanada. Hier sind gute Bremsen und Topspeed gefragt.

Circuit Gilles Villeneuve: seit 1978 im F-1-Kalender Durchschnittstempo 2006: 193,572 km Rundenrekord: R. Barrichello 1:13,622 (2004) Runden: 70. Distanz 2007: 305,270 km
Hier geht es zum Live-Ticker für den Kanada-GP 2007.

Rennen 2006

Sieger: Fernando Alonso, Renault, 1:34.37,30 Std. Poleposition: F. Alonso, Renault, 1.14,942 Min Highlight: Alonso dominiert das Rennen vor Michael Schumacher. Montoya rempelt Rosberg von der Strecke.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.