Timo Glock (r.)

GP2: Budapest 2007

— 07.08.2007

In der GP2 führt Timo Glock, noch!

Im Hauptrennen am Samstag (4. August 2007) gab es für Glock nach einem verpatzten Boxenstop für Rang 10 keine Punkte und auch am Sonntag ging der Odenwälder leer aus.

Die Platzierungen des neuen BMW-Sauber-Ersatzfahrers in der GP2 gleichen einer Achterbahn. In Ungarn musste sich Timo Glock wie schon in Frankreich mit den zwei Punkten für die Pole-Position im Hauptrennen begnügen. Am Samstag war es eine verklemmte Radmutter, die ihn bis auf Platz 17 zurückwarf, im Sprintrennen am Sonntag war es dann das Getriebe. Nach einer fulminanten Aufholjagd von Startplatz zehn hatte Glock an fünfter Stelle liegend keine Wahl, er musste aufgeben. "Am Gangrad war nicht ein einziger Zahn mehr dran. Es gibt keine Erklärung warum uns dass passieren musste", erklärte er nachdem die Mechaniker das Getriebe untersucht hatten. "Ich bin sicher, dass ich di Grassi (lag auf Rang vier, die Red.) hätte überholen können. Denn trotz des spinnenden Getriebes konnte ich sein Tempo locker mitgehen," resumierte Timo. Somit verbleibt noch ein Punkt Vorsprung mit dem Timo Glock in die nächsten Rennen startet. Am 25. August 2007 geht es in Istanbul weiter.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.