GP2 in Monte Carlo 2007

GP2 in Monte Carlo 2007

— 29.05.2007

Glock baut Führung aus

Das GP2-Wochenende in Monaco hatte zwei Gewinner: Sieger Pastor Maldona und Timo Glock, der einen großen Vorsprung mitnimmt.

Timo Glock (Wersau) geht als Gesamtführender der GP2-Gesamtwertung in die fünfwöchige Rennpause bis zum nächsten Lauf in Magny-Cours. Der 25-Jährige baute seine Spitzenposition mit dem dritten Platz in Monte Carlo weiter aus und hat nach fünf von 21. Rennen 16 Punkte Vorsprung auf Luca Filippi. Das Saisonhighlight im Fürstentum gewann Pastor Maldonado aus Venezuala vor dem Italiener Giorgio Pantano. Mit einer taktischen Meisterleistung und einem fehlerfreien Rennen gelang es Glock, von Startplatz acht noch aufs Treppchen zu fahren.

In jedem Rennen auf dem Podium

Der BMW-Testpilot stand in diesem Jahr bisher nach jedem Rennen auf dem Podium. "Das war eine Top-Leistung und ein tolles Ergebnis – Timo ist super happy", sagte sein Teamchef Hans-Bernd Kamps. Der Schlüssel zum Erfolg im Fürstentum war für Glock ein früher Boxenstopp. Schon nach acht Runden kam der Westerwälder als erster der Spitzen-Piloten zu seinem Pflicht-Reifenwechsel. "Das war genau richtig. Denn danach hatte ich einige Runden freie Fahrt und konnte so viel Zeit gutmachen. Als alle ihre Stopps absolviert hatten, lag ich dann auf dem dritten Rang. Am Ende konzentrierte ich mich nur noch darauf, den dritten Platz nach Hause zu fahren – was ja von Startplatz acht so schlecht nicht ist", sagte Glock, der von der Speed Academy der Deutschen Post unterstützt und gefördert wird.

Autor: Sven-Jörg Buslau

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.