Grand Vitara in die Werkstatt

Grand Vitara in die Werkstatt

— 25.06.2009

Aufreibende Sache

8301 Suzuki Grand Vitara mit Dieselmotor müssen bundesweit in die Werkstatt. Der Motorkabelstrang kann am Steuergehäuse scheuern und Störungen verursachen. Ein "Protektor" soll Abhilfe schaffen.

Suzuki ordert im Rahmen einer deutschlandweiten "Serviceaktion" 8301 Grand Vitara in die Werkstatt. Betroffen sind Dieselfahrzeuge aus dem Bauzeitraum 2005 bis 2007 (Fahrgestellnummern siehe unten). Laut Hersteller kann der Motorkabelstrang am Steuergehäuse sowie am Befestigungszapfen der Motorabdeckung reiben und beschädigt werden. Als Folge seien im ungünstigsten Fall "Störungen unterschiedlicher Systeme" möglich.

In der Werkstatt werde der Kabelstrang auf Beschädigungen geprüft, außerdem werde ein sogenannter "Protektor" angebracht. Die Prüfung dauere 0,6 Stunden. Folgende Fahrgestellnummern kommen infrage: JSAJTA44V00100031 bis JSAJTA44V00208945 und JSAJTD44V00100054 bis JSAJTD44V00223901.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.