GT Masters Meister 2016

GT Masters: Mies/Di Phillippi Meister

— 02.10.2016

Crash überschattet Titelgewinn

Christopher Mies und Connor De Phillippi sind die ADAC GT Masters Meister 2016. Ihre Titelkonkurrenten von Corvette bauten einen heftigen Unfall.

Ein tragischer Unfall hat den Meisterschaftserfolg für Christopher Mies und Connor De Phillippi überschattet. Jules Gounon verlor im Zweikampf mit dem Lamborghini-Pilot Christian Engelhart die Kontrolle über seine Corvette C7 GT3 und schlug heftig seitlich in die Bande ein. Die Bergung dauerte ca. 20 Minuten an, dann hat man den Franzosen auf einer Liege in den Krankenwagen getragen.
Dabei sah es vor dem Unfall noch aussichtsreich aus für das Corvette Team. Grund: Mies flog unmittelbar vor dem Boxenstopp ins Kiesbett ab mit seinem Audi R8 LMS Ultra. Somit fiel das Team von Land Motorsport zurück und das Blatt wendete sich zugunsten der Corvette-Piloten Gounon und Keilwitz. Bei dem Versuch das entscheidende Manöver für den Titelgewinn gegen Engelhart zu setzen, kam es schließlich zum Horrorcrash. Der Franzose blieb bei dem Unfall aber glücklicherweise unversehrt.

Ein achter Platz reichte Mies und De Phillippi letztlich, um den GT-Masters-Titel einzufahren. Für den Deutschen und den US-Amerikaner ist es der erste Titel im GT Masters. De Phillippi konnte als Newcomer zudem die Juniorenwertung gewinnen. Land Motorsport sicherte sich überdies den Sieg in der Teamwertung.

Autor: Alexander Warneke

Fotos: ADAC

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.