GT-Sportwagen

GT-Sportwagen

— 22.01.2010

Hondas neuer GT-Renner

Autohersteller Honda präsentiert seinen GT-Sportler für 2010. Der über 500 PS starke Honda HSV-010 löst das Vorgängermodell NSX als Einsatzfahrzeug in der japanischen GT-Meisterschaft ab.

"Ein ultimativer Kurvenrenner sollte es sein", erklärt Projektleiter Keinosuke Taki. Nun ist das Projekt Honda HSV-010 abgeschlossen und wurde stolz der Öffentlichkeit präsentiert. Der bullige Sportwagen geht 2010 in der japanischen GT-Meisterschaft an den Start und ersetzt das Vorgängermodell NSX. Herzstück des Kraftprotzes ist ein rund 500 PS starker 3,4-Liter-Achtzylindermotor, dessen Basisversion auch in der Formel Nippon zum Einsatz kommt. Für den  HSV-010 wurde die Ansaug- und die Abgasanlage weiterentwickelt und der Treibstoffverbrauch reduziert.

Überblick: Alle News und Tests zu Honda

Neuer Star in der japanischen GT-Serie? Den Beweiß kann er am 20./21. März beim Saisonstart in Suzuka erbringen.

Bei der ersten Erprobung im Dezember 2009 zeigten sich die Honda-Testfahrer äußerst zufrieden. Keinosuke Taki berichtet: "Wir haben von unseren Piloten eine positive Rückmeldung zum Fahrverhalten den GT-Boliden bekommen." Damit ist das Entwicklungsziel erreicht. Mitte März 2010 muss das Fahrzeug seine Fähigkeiten erstmals im Rennbetrieb unter Beweiß stellen. Dann startet die Saison der japanischen GT-Meisterschaft in Suzuka. 2010 werden fünf Honda HSV-010 von folgenden Teams eingesetzt: Arta, Real Racing, Dome Racing, Nakajima Racing und Kunimitsu Racing.

Autor: Sascha Höpfner

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung