GT4: Cora Schumacher Dritter

Bildergalerie: Top 100 Grid Girls der letzten Jahre

GT4: Cora Schumacher Dritter

— 08.05.2017

Cora startet erfolgreich in Rennsaison

Cora Schumacher, die Ex-Frau von Ralf Schumacher, wurde am Wochenende in Brands Hatch Dritte in ihrer Klasse in der GT4 European Series Northern Cup.

Eigentlich wollte sie schon beim 24-Stunden-Rennen von Dubai im Januar in die Rennsaison starten, doch ein Riss der Bizepssehne verhinderte die Teilnahme  von Cora Schumacher. Am Wochenende ging die Ex-Frau von Ralf Schumacher aber in Brands Hatch an den Start. In der GT4 European Series Northern Cup steuerte sie einen Porsche Caymann GT4. Der von einem 3,8-Liter-Sechs-Zylinder-Boxermotor angetriebene Gran-Tourismo bringt 385 PS auf den Asphalt.

Pokal für Platz drei: Cora Schumacher in Brands Hatch

Im zweiten Rennen erreichte die 40-Jährige mit ihrem Teamkollegen Franjo Kovac, der 2014 beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring einen Klassensieg erzielte, den dritten Platz in der Amateur-Wertung und bekam daher einen Pokal. Im Gesamtklassement bedeutete das Rang 22 im 30 Auto starken Feld.

Bildergalerie: Top 100 Grid Girls der letzten Jahre



Auch ein zweiter bekannter Name war am Start: Freddie Hunt, der Sohn von James Hunt, dem Formel-1-Weltmeister von 1976. Freddie Hunt wurde in beiden Läufen Zehnter. Auch er steuerte einen Porsche Cayman GT4.

Bildergalerie: Top 100 Grid Girls der letzten Jahre

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Hersteller

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung