GTA Spano: Neue Fotos

GTA Spano GTA Spano

GTA Spano: Erste Fahrfotos!

— 03.06.2010

Supersportler für Superreiche

Er strahlt hell am Firmament des Sportwagenhimmels von Südspanien. Das weiße Power-Paket GTA Spano leistet bis zu 840 PS und kostet 600.000 Euro. Jetzt gibt es erste Fahrfotos!

Super-solvente Sammler exklusiver Sportwagen sollten aufhorchen: Die spanische Sportwagen-Manufaktur GTA will mit dem Spano den exklusiven Klub der Supersportler aufmischen. Bisher gab es nur Standaufnahmen, doch jetzt lassen die Kontrukteure den Spano auf die Straße los. Dabei lassen es die Ingenieure aus Valencia richtig krachen und werfen jahrelange Motorsport-Erfahrung in die Waagschale. So wurde der 8,3 Liter große V10-Mittelmotor nicht einfach zugekauft, sondern selbst entwickelt. Mit normalem Kraftstoff gefüttert, schickt der Spano bereits 780 PS und 920 Newtonmeter an die Hinterachse, wird Bioethanol gereicht, sind sogar 840 PS drin. Ein sequentielles Sieben-Gang-Getriebe verteilt die Urgewalt, im Alltag entlastet wahlweise ein Automatik-Modus den Fahrer. Die Fahrleistungen lassen aufhorchen: Der Spanier soll in weniger als drei Sekunden die 100-km/h-Marke pulverisieren, mehr als 350 km/h sollen möglich sein.

autobild.de-Suche: Noch mehr Supersportler!

Der Spano ist nur 1,20 Meter hoch, aber fast zwei Meter breit.

Das Rezept für geringes Gewicht ist bekannt: Der GTA Spano setzt auf ein Kohlefaser-Monocoque, das mit Kevlar und Titan zusätzlich versteift wurde, dazu geben die Spanier eine Kohlefaser-Karosserie zur Sommer-Diät. So kommt der Bolide trotz 4,65 Meter Länge (Höhe 1,20 Meter, Breite 1,98 Meter) und 2,80 Meter Radstand auf bescheidene 1350 Kilo Gewicht. Die Haube des Spano ist extrem weit nach unten gezogen, flankiert von schwarzen Lufteinlässen zur Kühlung der Passagiere und vor allem der Bremsen. Dazu gibt's schmale horizontal angelegte Scheinwerfer mit Projektionslinsen und einen Hüftschwung, wie ihn eben nur Supersportler haben dürfen. Der V10 wird gleich doppelt beatmet: Die großen Einlässe in den fetten hinteren Schwellern ziehen das Gros der Frischluft, dazu kommen Lamellen hinter den Seitenfenstern. Aerodynamische Perfektion soll ein Kanal zwischen der gläsernen Motorabdeckung in Verbindung mit dem Heckpoiler bringen. Den runden Abschluss bilden die beiden Endrohre.

Hier geht's zu den Sportscars-Seiten von autobild.de

Unglaublich: Tacho bis 400 km/h, mehr als 350 km/h sollen möglich sein.

Bei soviel Rennsport-Optik will GTA die praktischen Seiten nicht vernachlässigen: Die Passagiere sitzen unter einer großen Glaskuppel, das soll eine gute Rundumsicht garantieren. Selbst zwei Meter große Männer logieren im Spano angeblich passabel, dazu schluckt er Reisegepäck gleich in zwei Kofferräumen: Vorn passen 100 Liter rein, hinten nochmal 200 Liter. Innen wird natürlich auch nur das Feinste vom Feinen verbaut, Alu trifft auf Carbon, Titan und Leder. Alle wichtigen Infos liefert ein LCD-Display, das sich der Fahrer seinen Wünsche entsprechend personalisieren kann. Den Rückspiegel ersetzt eine Kamera, die hinten oben im Dach sitzt und das Parken erleichtern soll. Wird der Rückwärtsgang eingelegt, erscheint ihr Bild im Display. GTA will den Spano in allen großen Märkten vertreiben. Wer Lunte gerochen hat, muss 600.000 Euro Grundpreis einkalkulieren. Dafür sind aber auch unter anderem 19-Zöller vorn und 20-Zöller hinten, Navi, Ledersportsitze, Xenon-Licht, 380 Millimeter große Carbon-Keramik-Bremsen oder eine Diebstahlsicherung inklusive. Und für Reiselustige spendiert GTA auch noch ein passendes Kofferset dazu.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.