Kfz-Versicherungstarife im Vergleich

VW Polo BMW 1er VW Golf

Günstige Kfz-Versicherung finden

— 26.10.2016

30 Autos im Tarif-Check

Die günstigsten und teuersten Kfz-Versicherungen im Vergleich – wie groß ist das Sparpotenzial? AUTO BILD hat für die 30 beliebtesten Autos nachgerechnet.

Am 30. November ist Stichtag für die Kündigung der Kfz-Versicherung: Wer den Anbieter wechseln möchte, muss seiner Versicherung bis spätestens zu diesem Termin das Kündigungsschreiben zugesendet haben. Doch wo gibt es eine günstige Alternative? Und wie viel Geld lässt sich durch einen Wechsel der Kfz-Versicherung tatsächlich sparen? Der einfachste Weg das herauszufinden, ist ein Kfz-Versicherungsvergleich mit einem Vergleichsrechner. AUTO BILD hat mit dem Tarifrechner von Verivox* nachgerechnet: In der Bildergalerie zeigen wir, welche Versicherungsbeiträge für die 30 beliebtesten Autos (KBA-Zulassungsstatistik September 2016) anfallen, und wer die günstigsten Anbieter sind**. Außerdem haben wir berechnet, wie groß das Sparpotenzial sein kann.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

Das Ergebnis unserer Beispielrechnung: Die Preisunterschiede zwischen günstigstem und teuerstem Anbieter sind enorm. Im Extremfall liegt der Preis für den teuersten Tarif rund 90 Prozent über dem des günstigsten. Für einen BMW 520d (190 PS) etwa betragen die Kosten für Haftpflicht und Vollkasko beim günstigsten Anbieter rund 960 Euro jährlich. Der teuerste Anbieter verlangt rund 1850 Euro. Das ist ein Preisunterschied von fast 900 Euro. Natürlich liefern Vergleiche zwischen teuerstem und günstigstem Tarif extreme Ergebnisse. Doch selbst zwischen durchschnittlichen Prämien und den günstigsten Angeboten beträgt die Differenz laut Verivox noch mehr als ein Drittel.

Gibt es für den höheren Preis auch entsprechend mehr Leistung? Bei unserem Beispiel vom BMW 5er sind die Leistungen des günstigsten Anbieters mit denen des teuersten auf den ersten Blick vergleichbar. Beide erfüllen sämtliche Kriterien, die eine gute Versicherung etwa laut ADAC bieten sollte. Trotzdem kann es Unterschiede geben – etwa beim Service. Unser Vergleich zeigt aber: Eine gute Versicherung muss nicht unbedingt teuer sein.

Kfz-Versicherung: 30 Modelle im Tarif-Check

VW Polo BMW 1er

*Hinweis der Redaktion: Verivox ist ein Kooperationspartner von AUTO BILD.

**Versicherungsprofil für alle Datensätze: Versicherungsbeginn: 2.1.2017; Halter: Versicherungsnehmer (47 Jahre, verheiratet); PLZ: 20359 (Hamburg); Nutzung: ausschließlich privat; Fahrer: Versicherungsnehmer und Ehepartner (47 Jahre, Versicherungsnehmer ist Hauptnutzer); nächtlicher Stellplatz: Straße; jährliche Fahrleistung: 12.000 km; Deckungsumfang: Haftpflicht und Vollkasko (SB: 300 VK/150 TK); SF-Klasse 15 (HP und VK). Zusätzlich ausgewählte Leistungen: freie Werkstattwahl, erweiterte Wildschäden, Marderschäden mit Folgeschäden; Verzicht auf Einwand der groben Fahrlässigkeit und Mallorca-Police. Deckungssumme der Haftpflicht nicht unter 100 Mio. Euro. Alle Angaben ohne Gewähr.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.