Häkkinen im Formel-1-Cockpit

Mika Häkkinen

Häkkinen im Formel-1-Cockpit

— 30.11.2006

Es juckt wieder

Wilde Spekulationen um Mika Häkkinen: Der Finne testet zurzeit die Formel-1-Boliden von McLaren-Mercedes. Kommt der Ex-Weltmeister zurück?

Michael Schumacher ist gerade seit 39 Tagen in Rente, da klettert ausgerechnet sein Lieblings-Gegner zurück ins Auto. Mercedes-Sensation! Mika Häkkinen(38) fährt wieder Formel 1. Beim offiziellen Test in Barcelona wird der Ex-Weltmeister (1998/99) am 30. November für Neuzugang Fernando Alonso (noch bei Renault unter Vertrag) den MP4-21 steuern. Der fliegende Finne – bereitet er etwa sein Formel-1-Comeback vor?

Mercedes-Sportchef Norbert Haug zu BILD: "Es war Mikas großer Wunsch, mal wieder zu fahren. Weitere Tests sind momentan nicht geplant." Momentan. Nach seinem Formel-1-Ausstieg 2001 gab Häkkinen in den letzten zwei Jahren in der DTM Gas. Aber schon beim Einstieg in die Serie sagte er BILD: "Ich bin ein Abhängiger. Vielleicht ist die DTM ja nur mein Warm-up für die Formel 1." Kommt Häkkinen (161 Rennen/20 Siege) jetzt zurück?

Jubelt der fliegende Finne bald wieder in Formel 1? Abwarten. Vorerst testet Häkkinen in Barcelona.

Er ist superfit, sagt: "Ich freue mich riesig auf den Test, hoffe, dem Team bei den Vorbereitungen für 2007 helfen zu können." BILD erfuhr: Der Ex-Silberpfeil-Star war in den letzten Wochen schon fünfmal im Renn-Simulator der McLaren-Fabrik in Woking. Wirklich alles nur zum Spaß? Häkkinen-Manager Didier Coton: "Mika ist einfach heiß aufs Fahren. Alles andere wird sich zeigen." Mit Alonso und Lewis Hamilton sind die Cockpits bei Mercedes besetzt. Einen Häkkinen würde aber jedes andere Team in der Formel 1 sicher sofort nehmen. Wenn Mercedes ihn nicht behalten will. Haug: "Gut möglich, dass Mika künftig eine Rolle in unserem Team übernimmt. Mit seiner Erfahrung kann er sicher helfen."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.