Händlerverband fordert Preissenkung

Händlerverband fordert Preissenkung

— 25.02.2004

Öffnet VW die Rabattkiste?

14.900 Euro für einen neuen Golf – das gibt es sogar beim VW-Händler. Und die Preise sollen weiter purzeln.

Der Händlerverband von Volkswagen fordert zur Ankurbelung der Nachfrage eine weitere Preissenkung beim neuen Golf. Nur so könne die Position des Marktführers in der Kompaktklasse gegenüber dem im April kommenden neuen Opel Astra verteidigt werden. "Das Pricing des Golf muss nochmal umstrukturiert werden", sagte der Sprecher des VW-Händlerverbandes, Dirk Weddingen von Knapp. "Da ist man beim ersten Galopp zu kurz gesprungen. Ich rechne damit, dass man die Preisdifferenzierungen überarbeitet."

Schon seit Ende Januar, knapp drei Monate nach dem Verkaufsstart, stattet VW den Golf mit kostenloser Klimaanlage im Wert von 1225 Euro aus, um den Absatz anzukurbeln. In einigen Autohäusern von VW wird neuerdings auch die bislang wenig nachgefragte 75-PS-Basisversion mit reichlich Zubehör für rund 14.900 Euro angeboten, 300 Euro unterhalb des Listenpreises. Beim Hamburger Händler Raffay zum Beispiel gibt es für 14.990 Euro neben der Klimaanlage auch Extras wie ein Radio mit CD-Player.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.