Halbjahresergebnis 2002

Halbjahresergebnis 2002

— 06.08.2002

Dämpfer für Audi

Die Rekordfahrt der VW-Tochter Audi geht zu Ende. Nach sechs Erfolgsjahren musste der Autobauer im ersten Halbjahr einen Gewinneinbruch um 18 Prozent hinnehmen. Grund: Branchenflaute und hohe Kosten.

"Die Leistungsfähigkeit unseres Unternehmens wird in diesem Jahr erstmals seit langem wieder auf eine besondere Probe gestellt", sagte Audi-Chef Martin Winterkorn am Dienstag in Ingolstadt. Nicht nur der Gewinn, auch der Umsatz ging im ersten Halbjahr zurück. In der zweiten Jahreshälfte erwartet das Unternehmen keine besseren Rahmenbedingungen. Anders als VW hält Audi aber dennoch an seiner Jahresprognose fest. Für das Gesamtjahr geht Audi von einem weltweit stabilen Absatz aus. "Dies ermutigt uns, trotz unsicherer Rahmenbedingungen, Absatz und Ergebnis für das Gesamtjahr 2002 im Bereich des Vorjahrs anzustreben", sagte Finanzvorstand Peter Abele.

Audi will dabei auch auf breiter Basis die Kosten senken. Ein Stellenabbau sei aber nicht zu erwarten, sagte ein Sprecher. Im ersten Halbjahr sank die Zahl der Mitarbeiter leicht auf 50.783 Beschäftigte. Nach Steuern brach der Halbjahresgewinn um 18 Prozent auf 386 Millionen Euro ein. Das operative Ergebnis verringerte sich um elf Prozent auf 635 Millionen Euro. Der Umsatz war nach bereits bekannten Zahlen um1,6 Prozent auf 11,24 Milliarden Euro gesunken – der erste Rückgang im Halbjahr seit neun Jahren.

Audi begründete die Zahlen vor allem mit einem höheren Entwicklungsaufwand von 403 (Vorjahr: 327) Millionen Euro und den gestiegenen Kosten für Verwaltung und Vertrieb. Dazu sei das Beteiligungsergebnis der Sport-Sparte quattro GmbH zurückgegangen. Die Herstellungskosten seien zugleich aber leicht um 1,2 Prozent gesunken. Ein kleiner Trost mag für die Ingolstädter zudem sein, dass ihr Marktanteil in Deutschland um 0,3 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent gestiegen ist und somit einen neuen Rekord erzielt – obwohl 126.270 verkaufte Fahrzeuge einen Rückgang um knapp drei Prozent bedeuten. (dpa/Reuters)

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.