Hamann Victory II auf Gallardo-Basis

Hamann Victory II auf Gallardo-Basis Hamann Victory II auf Gallardo-Basis

Hamann Victory II auf Gallardo-Basis

— 24.12.2010

Der Stier im Manne

Klar, ein Lamborghini Gallardo hat "nur" 560 PS. Zu wenig? Tuner Hamann packt 20 Pferde drauf. Und macht aus dem Lambo den Hamann Victory II samt Flügeltüren und höherem Carbon-Anteil.

Echte Lamborghini-Jünger mögen es als Frevel begreifen, dass sich Tuner der italienischen Supersportler bedienen, um aus den Höllenmaschinen noch die eine oder andere Pferdestärke raus zu kitzeln. Bei Hamann hat das bereits eine gewisse Tradition, der Tuner aus Laupheim hat bereits die erste Lamborghini Gallardo-Reihe frisch gemacht. Nach dem Facelift des Italieners folgt jetzt der Umbau von Hamann, aus dem Gallardo LP560-4 wird der Victory II. Zusammenfassung des Ganzen: Die Karosserie geht in die Breite, die Leistung in die Höhe, der Carbon-Anteil steigt außen wie innen deutlich und dann baut Hamann auch noch Flügeltüren ein.

Überblick: Alle News und Tests zum Lamborghini Gallardo

Der Heckspoiler wurde geändert, soll noch mehr Abtrieb bringen.

Das Design wurde gründlich nachgeschärft: Hamann versieht den Lambo mit einer neuen Frontschürze im Race-Design mit einem Mittelteil aus Carbon. Neue Kotflügel vorn und Kotflügelverbreiterungen hinten sowie die ebenfalls verbreiterten Seitenschweller und die Lufthutze auf dem Dach sorgen für einen bulligen Auftritt. Am Heck finden sich ein Diffusor sowie ein neu geformter Heckflügel, der den Abtrieb bei hohen Geschwindigkeiten verstärken soll. Den Heckflügel fertigt Hamann wahlweise aus Fiberglas oder dem ultraleichten und hochfesten Werkstoff Carbon. Zusätzlich kann die serienmäßige Fronthaube mit Carbon beschichtet werden.

Alle News und Tests zu Lamborghini

Innen soll ein 14-teiliges Carbon-Set individuellen Pepp bringen.

Dazu empfiehlt der Tuner ultraleichte Alus und die Rad-Reifenkombination der Größe 9,5x20 Zoll mit Pneus der Dimension 235/30ZR20 vorn. Hinten kommen 13x20 große Felgen mit einer Bereifung der Größe 325/25ZR20 zum Einsatz. Als zusätzliches Schmankerl wird die Motorelektronik modifiziert, macht 580 und damit 20 PS mehr und 575 Newtonmeter Drehmoment. Das reicht für 328 km/h Spitze, drei mehr als das Serienauto. Hamann reicht dann noch einen neuen Endschalldämpfer für noch brachialeren Sound und ein 14-teiliges Sichtcarbon Interieur-Set, das neben den Zierleisten auch das Lenkrad und die Türöffner umfasst. Die Sportsitze werden von der hauseigenen Sattlerei nach Kundenwunsch bezogen. Und der Preis? Den gibt es auf Anfrage.
 

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.