Hightech im Auto

Hightech im Auto

— 20.11.2008

Schlüssel-Technologie

Motor starten oder Parkgebühr bezahlen? Bald geht beides mit dem Wagenschlüssel. BMW hat einen Prototyp entwickelt, der bargeldlose Geldtransfers ebenso erledigt wie das Öffnen und Schließen des Autos. Und er kann noch viel mehr...

Zahlen Sie doch einfach mit dem guten Namen – auf dem Autoschlüssel: BMW hat einen Prototyp entwickelt, mit dessen Hilfe sich bargeldlose Geldtransfers ebenso erledigen lassen wie das Öffnen und Schließen des Wagens. Möglich macht das ein Chip, der in das Gehäuse des Schließinstruments – "Schlüssel" kann man das ausgeklügelte Hightech-Gerät eigentlich nicht mehr nennen – integriert ist und verschlüsselte Informationen speichern kann. Nicht nur als Geldkarte lässt sich dieser digitale Safe verwenden, sondern auch zum Speichern von Flugtickets, Bus- oder Bahnfahrkarten. In Kombination mit einem personalisierten Zugang kann so eine ganze Reise über unterschiedliche Verkehrsträger mit dem Autoschlüssel durchgeführt werden.

Daten ins Mietauto mitnehmen

Doch der Wunderschlüssel kann noch mehr: So ist es zum Beispiel möglich, individuelle Fahrerdaten zu speichern. So kann der Eigentümer zukünftig über die iDrive-Technologie von BMW seine persönlichen Einstellungen über den Schlüssel von einem Auto zum nächsten "mitnehmen". Wer also vom Privat- auf den Dienstwagen oder auch ein Mietauto wechselt, muss die Sitzeinstellung, die bevorzugten Radiosender oder Adressbücher für das Autotelefon nicht umständlich neu programmieren, sie werden automatisch vom Schlüssel an den Bordcomputer weitergegeben.

Schlüssel wird Mensch zugeordnet

"Weil damit der Fahrer zweifelsfrei identifizierbar ist, kann der Schlüssel erstmals dem Besitzer und nicht mehr nur dem Auto zugeordnet werden", teilt BMW stolz mit. Carsharing, Parkgebühren, Automieten – die Killer-Applikation für mobiles Leben scheint in greifbare Nähe gerückt. "Mit dem Konzept, bargeldloses Bezahlen funktional in einen Autoschlüssel zu integrieren, arbeiten wir an der Kombination von Fahrzeugtechnologie und Lifestyle", sagte Prof. Raymond Freymann, der Leiter der BMW Group Forschung und Technik. Das klingt schon nach Science Fiction: Von diesem Kombi-Instrument zum allgemeinen Zentralschlüssel für Haus, Auto, Bankkonto und Computerzugang ist es dann auch kein großer Schritt mehr.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.