Formel 1

Historisch: AvD Oldtimer Grand Prix

— 12.08.2016

Rennwagen aus sieben Jahrzehnten

Am Wochenende gibt es für Fans des historischen Rennsports einen Leckerbissen am Nürburgring: Rennfahrzeuge aus sieben Jahrzehnten auf der Strecke.

Über 500 Rennwagen treten in 20 Rennen und Gleichmäßigkeitsprüfungen an – und die Fahrzeuge stehen für sieben Jahrzehnte Motorsport-Geschichte. Aus den 20er Jahren ist zum Beispiel jener Mercedes Benz Typ S dabei, mit dem Rudolf Caracciola 1927 das Eröffnungsrennen am Nürburgring für sich entschied.

Autorennen mit historischen Fahrzeugen

Ein Highlight sind freilich die GP-Fahrzeuge. Rennen stehen für Wagen bis 1960 an, es gastiert aber auch die FIA Master Historic Formel-1-Meisterschaft, in der vor allem GP-Autos aus der Drei-Liter-Ära der 70er Jahre zum Einsatz kommen. Auf Freunde des Formel-Sports wartet zudem ein großes Feld mit Formel-3-Flitzern der Jahrgänge 1964 bis 1984.
Das erste internationale Autorennen in Deutschland: Der Gordon-Bennett-Cup 1904

Auch Sportwagen-, Tourenwagen- und GT-Fans kommen auf ihre Kosten. Die Autos aus der Deutschen-Rennsport-Meisterschaft sind zum Teil auch fahrerisch prominent besetzt: Ex-Le-Mans-Sieger Klaus Ludwig ist mit einem Porsche 930 Gruppe IV von 1979 am Start, Audi-Werkspilot André Lotterer fährt ein Audi 80 Coupé 2.0 von 1991, und Ford-Werksfahrer Stefan Mücke ist mit einem Ford Capri aus der Saison 1974 dabei. Karten gibt es an der Tageskasse ab 28 Euro.

Autor: Michael Zeitler

Fotos: A. Halder

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.