Hitliste April 2008

Hitliste April 2008

— 23.05.2008

Deutschland, ein Sommermärchen?

20 Prozent mehr Neuzulassungen im April: Es geht wieder was auf dem Automarkt. Nur ein Zwischenhoch, oder brechen jetzt sonnige Zeiten an? AUTO BILD fragte Autofahrer und Branchenkenner.

Wenn die Tage länger und die Röcke kürzer werden, wenn die Luft beginnt zu flimmern und sich die Straßencafés in den Städten füllen, dann hebt das nicht nur den Hormonspiegel, sondern auch die Lust zu konsumieren. Das gilt auch für den Autokauf, für den es nach einem müden Jahr 2007 offenbar großen Nachholbedarf gibt. Zumindest lassen das die Zahlen für den Monat April vermuten, in dem sagenhafte 20 Prozent mehr Pkw neu zugelassen wurden als im selben Zeitraum des Vorjahres. Selbst wenn man die ersten vier Monate des Jahres zusammenrechnet, ergibt sich im Vergleich zu 2007 immer noch ein sattes Plus von 7,3 Prozent.

Was ist los in Auto-Deutschland? Haben die Leute plötzlich wieder Lust auf neues Blech? Ist die Unsicherheit der vergangenen Monate verflogen? Die Angst vor weiteren Öko-Restriktionen, vor den wild galoppierenden Kraftstoffkosten? Um etwas über die Stimmungslage zu erfahren, hat AUTO BILD sich auf der Straße willkürlich Autofahrer herausgepickt und nach ihren Kaufabsichten befragt (Antworten siehe unten oder in AUTO BILD 21/2008). Auch wenn die kleine Blitzumfrage natürlich nicht repräsentativ ist, so spiegelt sie doch in gewisser Weise die Straßen-Lage der Nation wider: Von Konsummüdigkeit oder gar Desinteressse am Auto war jedenfalls nichts zu spüren. Die Menschen beschäftigen sich mit neuen Modellen, machen Pläne für den Fahrzeugkauf und betrachten ihr Auto in der Regel nicht als reinen Gebrauchsgegenstand.
Private Neuzulassungen April 2008
Einheiten
Rang Vorjahr Modell Apr 08 Apr 07 Veränderung in Prozent
1 1 VW Golf, Golf Plus, Jetta 8.641 6.799 27,1
2 2 VW Polo 5.355 3.882 37,9
3 3 Mercedes A-Klasse 4.333 3.155 37,3
4 7 Mercedes C-Klasse 4.203 2.657 58,2
5 6 Skoda Fabia 3.967 2.721 45,8
6 4 Peugeot 207 3.877 3.139 23,5
7 29 BMW 1er 3.632 936 288,0
8 8 BMW 3er 3.040 2.634 15,4
9 22 Ford Focus 2.753 1.372 100,7
10 13 Audi A4 2.548 1.838 38,6
11 10 Mercedes B-Klasse 2.421 2.273 6,5
12 9 Opel Corsa 2.364 2.338 1,1
13 11 Skoda Octavia 2.146 1.871 14,7
14 17 Toyota Yaris 2.037 1.466 38,9
15 26 Ford Fiesta 1.994 1.075 85,5
16 21 Mini 1.963 1.374 42,9
17 23 Smart Fortwo 1.932 1.338 44,4
18 5 VW Touran 1.822 2.911 -37,4
19 12 Audi A3 1.816 1.863 -2,5
20 16 Opel Astra 1.793 1.759 1,9
Quelle: Dataforce
Liegt es womöglich an den vielen neuen Modellen, am überaus breiten Angebot neuer Autos, dass die Verkäufe jetzt in den Himmel schießen? "Man muss die Dinge nüchtern betrachten", sagt Ulrich Winzen, Chefanalyst beim Essener Marktforschungs- und Beratungsunternehmen R. L. Polk. "Knapp 15 Prozent erklären sich aus den zusätzlichen drei Arbeitstagen, die im April 2007 wegen Ostern fehlten. Die restlichen fünf Prozent Plus relativieren sich durch das extrem schlechte Ergebnis des Vorjahres." So seien die ersten fünf Monate 2007 noch von der Mehrwertsteuererhöhung stark negativ beeinflusst gewesen. "Wir kommen aus einem tiefen Tal", sagt Winzen. Zusammengefasst heißt das: Der Kirchenkalender und die Steuerpolitik sind Schuld an dem Plus – das im Grunde nicht anderes ist als eine Rückkehr zum normalen Niveau.
Neuzulassungen der Hersteller im Vergleich (Januar-April 2008)
Veränderung in …
Rang Vorjahr Marke Jan-Apr 08 Jan-Apr 07 … Einheiten … Prozent
1 1 VW 206819 185064 21755 11,8
2 2 Mercedes 115685 105936 9749 9,2
3 4 BMW, Mini 94963 84347 10616 12,6
4 3 Opel 93292 91546 1746 1,9
5 5 Audi 77626 73480 4146 5,6
6 6 Ford 64566 65246 -680 -1,0
7 9 Renault 45096 38030 7066 18,6
8 8 Skoda 40293 39868 425 1,1
9 7 Toyota, Lexus 35472 44943 -9471 -21,1
10 10 Peugeot 32527 27430 5097 18,6
11 12 Fiat 31471 23718 7753 32,7
12 11 Citroën 24784 24370 414 1,7
13 13 Mazda 23407 22173 1234 5,6
14 14 Seat 17888 17401 487 2,8
15 19 Nissan 16739 11051 5688 51,5
16 15 Hyundai 15604 14810 794 5,4
17 16 Honda 14244 14521 -277 -1,9
18 20 Suzuki 13154 10897 2257 20,7
19 17 Kia 12110 14406 -2296 -15,9
20 25 Smart 10955 5665 5290 93,4
21 18 Volvo 10442 12228 -1786 -14,6
22 21 Mitsubishi 9370 10494 -1124 -10,7
23 22 Chevrolet 7394 7523 -129 -1,7
24 26 Dacia 7 071 4 623 2448 53,0
25 23 Porsche 6488 6709 -221 -3,3
26 28 Daihatsu 5307 3733 1574 42,2
27 24 Chrysler, Jeep, Dodge 4925 6289 -1364 -21,7
28 29 Subaru 3158 2624 534 20,4
29 30 Land Rover 2672 1973 699 35,4
30 27 Alfa Romeo 1746 4573 -2827 -61,8
31 34 General Motors 1453 653 800 122,5
32 31 Saab 1420 1283 137 10,7
33 32 Jaguar 1258 1017 241 23,7
34 33 Lancia 1219 1010 209 20,7
35 35 Lada 763 616 147 23,9
36 36 SsangYong 508 530 -22 -4,2
Sonstige 1985 1627
Quelle: KBA
Kein Grund zum Feiern also auf dem Binnenmarkt. Doch beim Verband der Automobilindustrie (VDA) knallen bereits die Sektkorken. Dank boomenden Exports liefen in den ersten vier Monaten des Jahres 580.000 Pkw von den Bändern der deutschen Hersteller - mehr als je zuvor. Dass bei so viel Licht auch Schatten ist, versteht sich von selbst. Dass aber der erfolgsverwöhnte Gigant Toyota in Deutschland nicht nur blass bleibt, sondern sogar ein fettes Minus von 21,1 Prozent einfährt, hätten viele Experten nicht erwartet. Ob es wohl am Hormonspiegel liegt?

Umfrage: Das sagen die Autofahrer

• Yanina Heuer (18), Fotografin, Mitsubishi Pajero: "Ich fahre zur Zeit den Wagen meiner Mutter, und der ist mir eigentlich viel zu groß. Ein eigenes neues Auto, zum Beispiel ein Mini, das wär schon nett!" • Dusica Stalisavljec (27), Jura-Studentin, Fiat Cinquecento, Bj. 1998: "Konkret plane ich keinen Autokauf. Aber wenn, dann würde ich mir auf jeden Fall ein deutsches Fabrikat holen – am liebsten ein Smart Cabrio." • Martin Glogner (40), Diplom-Kaufmann, Mini Cabrio, Bj. 2004: "Mein Mini Cabrio ist zwar ein tolles Auto, aber auch schon vier Jahre alt. Nun warte ich sehnlichst auf den BMW 1er in der Oben-Ohne-Version." • Hauke Nagel (31), Tischlermeister, BMW 525i Touring, Bj. 1996: "Ich brauche einen Wagen mit viel Platz. Der VW Bus ist ein zwar Klassiker, aber viel zu teuer. Vielleicht schaffe ich mir einen Ford Transit oder Renault Master an." • Ulrike Deutschkämer (43), Kauffrau, Ford Focus, und Bernd Deutschkämer (52), Geschäftsführer, Mercedes E-Klasse: "Der Neuwagenmarkt ist heute viel bunter und interessanter als vor ein paar Jahren. Unsere nächsten Autos könnten ein Audi A4 Cabrio und ein Mercedes CLS sein."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.