Hitliste Januar 2006

Hitliste Januar 2006 Hitliste Januar 2006

Hitliste Januar 2006

— 16.02.2006

Traumstart geglückt!

Mit elf Prozent plus und etwas Glück sprintete der Automarkt ins neue Jahr. Kräftig aufgeholt haben vor allem Audi, VW, Seat und Fiat.

Plätze 1 bis 75

Ein Erfolgserlebnis gibt frische Kraft für neue Höchstleistungen, heißt es. Wenn das stimmt, dann hat der deutsche Automarkt ein sportliches Jahr vor sich: 223.108 neuzugelassene Wagen im Januar 2006 haben den schwachen Vorjahresmonat locker überholt.

Ein bißchen Glück und Fügung waren allerdings auch mit im Spiel, denn der vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) gemessene Zeitraum verbuchte diesmal einen Arbeitstag mehr. Hinzu kommt, daß es im Dezember 2005 keine Jahresabschluß-Rallye mit forcierten Abverkaufsaktionen gab. Deshalb sieht der Verband der Automobilindustrie (VDA) die Sache auch etwas nüchterner und spricht von einem "Durchschnittsniveau der letzten fünf Jahre".

Alles andere als durchschnittlich haben sich VW und Audi mit je 27 Prozent Plus entwickelt. Die spanische Schwester Seat punktete sogar mit einer 63-Prozent-Zulage. Noch besser war nur Fiat mit 65 Prozent (jeweils ohne Wohnmobile).

Das Van-Segment haben die 2005er Neuzugänge kräftig aufgemischt und ihm ein Januar-Plus von 23 Prozent beschert. Einen echten Start-Ziel-Sieg hat die Mercedes-Benz B-Klasse hingelegt und damit den Vorjahres-Gewinner VW Touran auf Rang zwei verbannt. Die neue Generation des Opel Zafira sicherte sich Platz drei, auch die Frischlinge Mazda5 und Peugeot 1007 konnten sich unter den 25 beliebtesten Vans etablieren.

Plätze 76 bis 150

163 Prozent Plus verzeichnete die Boxster-Baureihe von Porsche. Hilfe gab's vom Cayman S, denn das KBA zählt das neue Coupé mit dazu.

Plätze 151 bis 225

Toyotas kompaktes SUV rutschte von Platz 47 auf 159. Zum 76. Internationalen Auto Salon in Genf (März 2006) startet die dritte Generation – dann dürfte es mit dem RAV4 wieder aufwärts gehen.

Plätze 225 bis 264

Von seinem luftigen Mini-Roadster verkaufte Daihatsu im Januar 2006 nur fünf Exemplare an deutsche Kunden. Doch die Rettung naht: Bald kommt die Linkslenker-Version vom Copen.

Hitliste der Hersteller

Fiat hat es im Januar 2006 auf 97 Prozent mehr Neuzulassungen gebracht. Bereinigt von den neugelisteten Wohnmobilen sind es immer noch 65 Prozent. Der neue Grande Punto (plus 238 Prozent) zeigt also Wirkung.

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.