Hitliste Juli 2007

Hitliste Juli 2007

— 10.08.2007

Alles Ansichtssache

Der Juli brachte dem deutschen Automarkt ein Zulassungs-Minus von 2,7 Prozent. Angesichts der schwachen Vormonate fast schon ein Lichtblick.

"Bei den Neuzulassungen fielen die Minusraten in den letzten Monaten geringer aus", stellte der Verband der Automobilindustrie (VDA) fest. Klingt fast, als freue sich die Hersteller-Lobby mittlerweile sogar über ein Minuszeichen in der Bilanz, wenn es denn nur kleiner ausfällt als bislang. Und so ist es dann auch: "Nach einem Rückgang um zehn Prozent im ersten Quartal und um acht Prozent im zweiten Quartal blieb der Pkw-Absatz im Juli mit voraussichtlich 257.000 Einheiten lediglich um drei Prozent hinter dem Vorjahr zurück", jubelt der VDA weiter und wartet gespannt auf "das Modellfeuerwerk auf der IAA", das für "zusätzlichen Schub sorgen dürfte".

Nach dieser ersten Prognose bringt das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) nun die exakten Zahlen ans Licht: 258.639 fabrikneue Pkw fuhren im Juli zur Zulassungsstelle, also genau 2,7 Prozent weniger als im Juli 2006. Der Anteil der privaten Zulassungen lag bei 42,7 Prozent. Die Dieselfahrzeuge legten kräftig zu – fast jeder zweite Neuwagen (49,3 Prozent) war mit einem Selbstzünder ausgestattet. Deutliche Zugewinne waren bei den Kleinst- und Sportwagen zu beobachten (plus 14,4 bzw. plus 11,9 Prozent). Die Oberklasse fiel dagegen in ein 25,4-Prozent-Tief, während die Wohnmobile in der Urlaubszeit mit einem dicken Plus-Polster von 23,3 Prozent in die Gewinnzone steuerten.

Bei den deutschen Herstellern konnte Ford im Juli (plus 16 Prozent) eine spürbare Belebung aufweisen. Auch Smart (plus 60,0 Prozent) befindet sich in der Erholungsphase. Beim größten Autobauer VW läuft es dagegen weiterhin schleppend (minus 10,1 Prozent). Die beiden größten ausländischen Marken weisen sehr unterschiedliche Juli-Zahlen aus: Während Renault (plus 10,2 Prozent) die Vormachtstellung auf dem deutschen Markt weiter ausbaute, musste Toyota (minus 12,7) deutliche Verluste hinnehmen. Mazda (minus 29,6) und Nissan (minus 35,3) mussten ebenfalls Marktanteile abgeben.

Autor: Michael Voß

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.